Aktien

Beyond Meat am mustergültigen Abwärtstrend verkaufen! – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

Beyond Meat war einer der letzten Shooting Stars der zu Ende gegangenen Boomphase. Erst Mitte 2019 ging das Startup an die Börse und schoss binnen weniger Wochen von weniger als 50 US-Dollar auf 240 US-Dollar in die Höhe.

Doch konnte der Kurs von 240 US-Dollar nur kurze Zeit gehalten werden. Bereits im Dezember lag der Kurs schon nur noch bei 80 US-Dollar. Was sich dabei aufbaute, war ein geradezu mustergültiger Abwärtstrend. Wirklich jede (!) Erholung nach einem Abverkauf führte zu tieferen Hochs als die vorhergehende Erholung. Was läge da näher, als in der Aktie short zu gehen, die gerade dabei ist, die nächste Erholung am Abwärtstrend abzuschließen?

Beyond Meat verkauft teure vegetarische Produkte (nicht)!

Was ist überhaupt Beyond Meat? Beyond Meat bietet hochgradig verarbeitete vegetarische Lebensmittel an, die Fleischprodukte überraschend gut in Aussehen, Textur und Geschmack imitieren. Ich gebe zu, mir schmecken die Produkte und ich kaufe sie trotz des enormen Preises gern. Doch dass ich und andere Kunden das Produkt mögen, heißt noch lange nicht, dass darauf ein Geschäftsmodell aufbaubar wäre. Tesla Elektroautos werden auch gern gekauft und trotzdem verdiente das Unternehmen noch in keinem einzigen Jahr seit 2003 Geld.

Und so wundert es mich nicht, dass während der Coronakrise die Fleischauslagen in den Supermärkten leer gekauft waren, die Auslagen mit Beyond Meat Produkten aber gut gefüllt blieben. Twitter wurde vor allem in den USA geflutet mit Bildern unverkaufter Beyond Meat Packungen.

Ist Beyond Meat ein Fall für eine Pleite, also einen maximalen Gewinn für Short-Positionen? Ich denke nicht. Das Unternehmen ist nicht absurd überbewertet. Könnte das Unternehmen das letztjährige…..

Täglich gratis! Lesen Sie diesen Artikel in ganzer Länge, und erhalten Sie auch alle meine folgenden Analysen regelmäßig und in voller Länge automatisch per e-mail. Sie müssen nur beim Klick an dieser Stelle ihre e-Mail Adresse angeben.

Mit Börsianer-Grüßen,
Thomas Kallwaß
Chefanalyst Profit Alarm



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Beyond Meat verkauft vegane Produkte und ist das einzige Unternehmen am Markt das auf Soja und Weizen verzichtet. Daher ist das Produkt als einzige Fleischalternative am Markt für Menschen mit einer Glutenintoleranz und Sojaallergie geeignet. Der Autor hat da wohl was durcheinander bekommen und das vegetarisch sollte in vegan geändert werden im Text.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage