Aktien

BioNTech-Aktie reagiert nach Debakel – Hochspannung bis morgen Mittag

Impfstoffdosen von BioNTech und Pfizer

Zusammen mit anderen Impfstoff-Herstellern wie Moderna erlebte die BioNTech-Aktie am Freitag ihr großes Debakel mit einem Kursverlust im offiziellen US-Handel von 20,9 Prozent. Dies lag an der frohen Kunde von Pfizer, dass man neben dem Impfstoff nun ein Medikament (!) gegen das Coronavirus entwickelt hat, welches in Form eine Pille geschluckt wird, und bei bereits Erkrankten eine 89-prozentige Verringerung des Risikos einer COVID-19-bedingten Krankenhauseinweisung bewirkt. Zugelassen ist es noch nicht, aber man will dies möglichst schnell bei der US-Aufsicht FDA erreichen.

Technische Reaktion und Booster-Hoffnung helfen BioNTech-Aktie

Das war natürlich eine Katastrophenmeldung für Hersteller, die eben kein Medikament für Infizierte produzieren, sondern nur Impfstoffe. Aber nach diesem ersten Schock vom Freitag sehen wir heute die technische Reaktion. Die BioNTech-Aktie steigt heute früh um 5,5 Prozent auf 201,10 Euro. Abgesehen von der technischen Reaktion nach dem kräftigen Absturz mag heute früh auch helfen, dass das Drängen um die sogenannten Booster-Impfungen gegen das Coronavirus (dritte Impfung) immer größer wird. Die Infektionszahlen steigen in Europa deutlich an, und nach gut einem halben Jahr sollte man sich das dritte Mal impfen lassen? Wird sich diese Erkenntnis europaweit verfestigen, sodass sich alle durchgeimpften Menschen in den nächsten Monaten nach und nach den Booster spritzen lassen? Das wäre ein weiterer Push für das Geschäft von BioNTech.

Morgen stehen Quartalszahlen an

Morgen Mittag um wahrscheinlich 13 Uhr deutscher Zeit für BioNTech seine Quartalszahlen für den Zeitraum Juli-September veröffentlichen. Am 9. August machte man bei der Präsentation seiner Zahlen für das 2. Quartal Furore mit gigantischen 4,02 Milliarden Euro Gewinn vor Steuern, die ausschließlich vom Absatz des Corona-Impfstoffs stammen. Kann BioNTech morgen mit erneut gigantischen Verkaufserfolgen und Gewinnen ablenken vom „drohenden“ Erfolg der Pfizer-Pille? Morgen dürfte richtig was los sein in der BioNTech-Aktie!

Es ist schon etwas paradox. Während Pfizer eigenständig ein Medikament gegen das Coronavirus entwickelt hat, ist man beim Impfstoff Partner von BioNTech. Und gerade deswegen könnte man für morgen gute Quartalszahlen bei BioNTech erwarten. Denn für den gemeinsam hergestellten Impfstoff hob Pfizer bei seinen am letzten Dienstag präsentierten Quartalszahlen die Umsatzerwartung an. Im Juli prognostizierte Pfizer für den Corona-Impfstoff Comirnaty noch 33,5 Milliarden Dollar Umsatz in 2021. Am Dienstag hob man diese Prognose an auf 36 Milliarden Dollar.

Chart zeigt Kursverlauf in der BioNTech-Aktie seit dem 11. Oktober TradingView Chart zeigt den Kursverlauf der BioNTech-Aktie seit dem 11. Oktober.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage