Aktien

BioNTech: Nach Kurs-Hausse ziehen die Analysten nach

DNA und Viren

Wie so oft, folgen die Analysten den geschaffenen Tatsachen. Kann man ihre Aussagen und Kursziele eher als Kontraindikatoren werten, weil die Kurse bereits kräftig gelaufen sind, bevor die Analysten ihre Kursziele anheben? Diese Frage kann man sich als Privatanleger seit Jahren stellen. So auch heute bei BioNTech? Wolfgang Müller hat sich erst gestern zur tollen Erfolgsstory des Unternehmens geäußert (siehe hier).

Heute zeigen Berichte, dass Goldman Sachs sein Kursziel für die BioNTech-Aktie von 173 Dollar auf 433 Dollar angehoben hat. Der aktuelle Kurs liegt bei 418 Dollar. Man verweist auf besser als erwartet vermeldete Quartalszahlen (hier die Details mit 4 Milliarden Euro Vorsteuergewinn in nur 3 Monaten).

Andere Berichte zeigen heute, dass nicht nur Goldman neue Einschätzungen abgegeben hat. Die Neubewertung mehrer Analysten nach den Quartalszahlen zeigt eine Durchschnitts-Prognose für 2021 von 17 Milliarden Euro Umsatz (bislang 13). Der Gewinn pro Aktie soll bei 35,08 Euro liegen (bisher 29,35). Es ist recht einfach. BioNTech übertraf am Montag mit seinen sensationell guten Zahlen die Erwartungen deutlich, und nun erhöhen die Analysten folgerichtig die Erwartungen für das Gesamtjahr.

Die Preisziele wurden im Schnitt aber nur um 20 Prozent auf 199 Euro (aktuell 359 Euro) angehoben mit einer Range von 107-395 Euro. Also: Man ist optimistisch bei Umsätzen und Gewinnen – aber die Kursziele zeigen, dass die Aktie bereits zu teuer ist? Goldman liegt mit umgerechnet 370 Euro eher am oberen Ende der Kursziele für BioNTech. Fazit: Man könnte also sagen, dass die Story bei BioNTEch einfach toll ist, aber dass der Aktienkurs schon zu weit gelaufen ist. Aber hey… eine Hausse kann noch lange, lange weiter laufen – und erst recht bei dieser tollen Wachstumsstory, wo ein Unternehmen von jetzt auf gleich 4 Milliarden Euro Gewinn in drei Monaten erwirtschaftet. Letztlich hängt es ja auch davon ab, in wie weit das Coronavirus mit immer neuen Varianten uns alle in Atem hält.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage