Aktien

BioNTech-Chart im Eimer + frische Meldung, Gazprom haussiert, Virgin Galactic wieder da

Mann am Handy und Laptop

Der Chart der BioNTech-Aktie bietet aktuell wenig Hoffnung. Heute geht es vorbörslich weiter bergab. Die Aktien von Gazprom laufen wie geschnitten Brot. Und Virgin Galactic ist wieder am Start.

BioNTech-Chart im Eimer, frische Meldung

Die Impfungen in Deutschland sind stark rückläufig, und zahlreiche Impfzentren werden derzeit geschlossen. Das drückt natürlich auf die Stimmung für BioNTech bei deutschen Anlegern. Andererseits aber darf man den weltweiten Nachholbedarf bei Impfungen nicht ausblenden, vor allem in Entwicklungsländern. Und da ist BioNTech mit großen Schritten dabei seine Kapazitäten auszubauen, siehe Afrika, Südamerika usw. Dennoch ist die BioNTech-Aktie (Chart mit Kursverlauf seit Mai) seit Anfang dieser Woche im Eimer, als sie die Unterstützungsniveaus von 272 Euro nach unten durchschritten hat. Eine neue Unterstützung könnte man bei 203 Euro sehen. Aber bei dieser Aktie ist jederzeit alles möglich. Es kann auch gut sein, dass man bei einer Umkehr gen Norden die Charttechnik schnell wieder bei Seite wischt. Diese Aktie kann verdammt schnell wieder durchstarten, wenn die Euphorie zurückkehrt.

Chart zeigt seit Mai den Kursverlauf der BioNTech-Aktie

Vor wenigen Minuten hat BioNTech eine Mitteilung veröffentlicht, dass man sein klinisches Onkologie-Portfolio erweitert. Ein erster Patient in derPhase 2-Studie sei mit individualisierter mRNA-basierter Immuntherapie BNT122 gegen Darmkrebs behandelt worden. Ob das heute der Aktie zu einem Schub verhilft? Es geht dabei ja nicht um das Coronavirus. Heute früh sehen wir vorbörslich weiter fallende Kurse in der BioNTech-Aktie auf aktuell 227,40 Euro.

Gazprom läuft wie geschnitten Brot

Die Gaspreise in Europa explodieren immer weiter, was man in den Futures-Preisen sehr gut ablesen kann. Das ist für einen Gas-Lieferanten wie Gazprom natürlich eine gute Nachricht. Die Aktie läuft seit geraumer Zeit wie geschnitten Brot. Im Verlauf der letzten 12 Monate hat sich der Kurs mehr als verdoppelt. Alleine seit Ende August ist der Kurs im deutschen Handel von 6,71 Euro auf derzeit 8,68 Euro gestiegen. Wie lange geht dieser Trend noch weiter? Kommt ein Einbruch, wenn den Börsianern klar wird, dass in den explodierenden Futures-Preisen auch ein guter Teil reiner Spekulation enthalten ist, die (siehe Futurespreis für Holz) kräftig entweichen kann?

Virgin Galactic ist wieder da

Der Weltraum-Anbieter Virgin Galactic des Milliardärs Richard Branson ist wieder da, und damit auch die Aktie, die gestern im US-Handel 12,1 Prozent zulegen konnte. Denn die US-Luftfahrtbehörde FAA gab nach einer Prüfung wieder grünes Licht für die Weltraumflüge von Virgin Galactic. Das Raumschiff SpaceShipTwo darf nach einer mehrwöchigen Untersuchung wieder mit gut zahlenden Touristen in den Weltraum abheben. Aber ob die Euphorie lange anhalten wird? Schon im Juli nach dem ersten erfolgreichen Flug war die gute Laune in der Aktie schnell verflogen. Gut möglich, dass es hier auch so kommt, den mit SpaceX (Elon Musk) und Blue Origin (Jeff Bezos) hat Richard Branson zwei exzentrische Konkurrenten.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage