Aktien

BioNTech und Moderna fallen deutlich ohne Grund? Wir haben eine Idee

Trading

Die Aktien von BioNTech und Moderna fallen heute Nachmittag deutlich. Aber warum? Heute Vormittag und Mittags im deutschen Handel war die Welt noch in Ordnung. Und die Nachrichtenlage gibt nichts Negatives her, sondern eher positive Meldungen für die beiden Corona-Impfstoff-Hersteller. Also warum fallen die Aktien von BioNTech und Moderna aktuell im US-Handel um 9,2 Prozent und 6,4 Prozent?

Man könnte fast meinen der Absturz ist überhaupt nicht erklärbar. Aber ein Blick auf die Charts zeigt: Er korrespondiert zeitlich ziemlich genau mit dem Handelsstart in New York um 15:30 Uhr deutscher Zeit. Eine gewisse Schwäche deutete sich bereits in der US-Vorbörse an, aber ab 15:30 Uhr fiel der S&P 500 Index dann, ebenso andere große Indizes. Gleichzeitig machten sich die Aktien von BioNTech und Moderna auf den Weg in den Keller.

Im folgenden Chart sehen wir die beiden Aktien im Vergleich zum S&P 500. Alle drei sind ab Handelsstart in New York im Tandem gefallen und erholen sich gerade wieder. Der heutige Absturz bei BioNTech und Pfizer kann also einer Gesamtmarktschwäche zum US-Handelsstart geschuldet sein, und deswegen gab es wohl einige nervöse Hände, die überängstlich diese Titel verkauft haben. Seit den sensationell guten Quartalszahlen vom 9. August zeigt sich gerade die BioNTech-Aktie nervös. Weiterhin eine Art „Sell on good News“-Modus? Es könnte (nicht MUSS) sein, dass diese aktuelle Nervosität schnell wieder aufgeholt wird.

Chart vergleicht Moderna und BioNTech mit S&P 500
TradingView Chart vergleicht S&P 500 mit Moderna und BioNTech.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Freiherr Graf von Schwurbelstein

    Die CureVac-Aktie legte dagegen heute um bis zu acht Prozent zu, nachdem das Vakzin in einer präklinischen Studie an Affen getestet wurde. Dabei habe sich eine verbesserte Immunantwort und Schutzwirkung gezeigt. Klingt gut und maßgeschneidert für Schrägdenker, Börsianer und andere Zukunftsforscher auf höchstem Niveau.

  2. Probiert’s mal mit der Variante, dass nun auf der ganzen Welt klar zu erkennen ist, das der Impfstoff seine Vorschuss Lorbeeren, nicht einhalten kann! Der sogenannte Impfschutz zeigt sich in immer mehr Ländern als ein Marketing Produkt ohne grosse Wirkung. Was weder sich selber noch andere sicher schützt. Wenn man die ersten Nebenwirkungen übersteht (oder überlebt) kann es vielleicht etwas mildern, wenn man dann doch mit Covid in Kontakt kommt. Diese FACTS lassen diese Firmen und Image etwas im Regen stehen, heutiger Umsatz Gewinn hin oder her. Mittelfristig ein Short Kandidat. ps: Bei Wirecard dachten auch alle die Zahlen und Kunden seinen seriös :-) Solange die Impfungen nicht sicher schützen sind ihre Zahlen auch nix Wert!

  3. @ Bird, Genau wegen diesen Impstoffhoffnungen habe ich mich schon oft kritisch geäussert, während bekannte und mögliche Nebenwirkungen immer schöngeredet werden.Dazu kommt dass ca. 80 % der Weltbevölkerung noch keinen Zugang zum Impfstoff haben.Der falsche Glaube der Geimpften und deren Privilegien werden sich ziemlich sicher weiter negativ auswirken. Die vielen Corona-ABHAKER können dann die Haken wieder hervorkehren.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage