Bitcoin

Bitcoin, Aktienmärkte: Luft entweicht aus der Covid-Blase! Videoausblick

Bitcoin ist weiter stark unter Druck und erstmals seit Februar wieder unter der Marke von 40.000 Dollar – auch die Aktienmärkte der Wall Street gestern dann nach gutem Start noch deutlich ins Minus gedreht. Damit entweicht etwas Luft aus der von den Notenbanken aufgepumpten Covid-Blase, die schlicht zu heiß gelaufen ist in so vielen Sektoren: ob Kryptowährungen wie Bitcoin, Aktienmärkte oder auch Rohstoffe – alles ging parabolisch nach oben, muß aber irgendwann dann auch zwischenzeitlich einmal der Schwerkraft Tribut zollen. Denn eigentlich ist der Peak vielleicht schon überschritten: Peak Stimulus, Peal Notenbank-Unterstützung, Peak Wirtschaftswachstum – und Peak Optimismus und Euphorie der Investoren..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

11 Kommentare

  1. Das einzige nennenswerte, was man nachweislich zu Stojanovic findet, ist diese Schlagzeile: „STARKE PARADEN IN DÜSSELDORF
    Stojanovic, St. Paulis Lichtblick“. Was Stepi wohl dazu gesagt hätte…🤔

  2. d´accord,alles gut.
    Jedoch möchte ich darauf hinweisen,und ich weiß das sie verehrter Generaloberst es auch wissen,schon im
    Sep 2019 kam die FED mit ungedeckten Zahlungsversprechen in den Repomarkt ,die dann im April 2020 von den G7 mit frischen Staatsanleihenversprechen gedeckt wurden.
    -ich erlaube mir 3 Anhänge
    1. Aus meiner privaten KI/ Algo ein Screenshot auf der ganz eindeutig der blaue Heartbeat zu sehen ist ab
    wann(gelbe Vertikale) und in welcher plastischen Abfolge der globale Stress im Interbanken Securities Markt zu sehen ist.Ich kann leider aus Verschwiegenheitsgründen nicht näher definieren welche Rohdaten da reingegangen sind.Nur soviel ,sie sind öffentlich verfügbar ,nicht kompromitierbar und repräsentieren einen zweistelligen Billionenbereich.Die Kausalität wird deutlich ,als nach 04/2020 mit Schuldübernahme, die Schere wieder zu geht.Nachdem dem sie weit vor Wuhan(rote vertikale) angetriggert wurde.
    2. und 3. offizielle FED Zahlen
    Bis jetzt konnte mir auch niemand plausibel erklären ,woher die Fledermaus wusste, nicht irgendwo in Vietnam oder Nigeria ,sondern sichselbst genau neben einem Chemiewaffenlabor in Wuhan für den Kochtopf zu platzieren? Aber hey,geht doch nur um die Kleinigkeit eines billionendollarschweren Liquiditätslochs im Interbankenzahlungsverkehr(pünktlich 10 Jahre nach Lehman),da kann Batman doch mal eingreifen.Wenn das alles nicht so schön in die Timeline passen würde,würde ich schreien „Verschwörungstheorie“ !
    Hab aber grad keinen 10er fürs Phrasenschwein.

    https://ibb.co/cvwdDvD

    https://wolfstreet.com/2020/01/09/fed-drains-45-billion-from-repo-market-back-to-oct-level-t-bill-purchases-continue-balance-sheet-shrinks-by-most-since-qt/

    https://www.marketwatch.com/story/the-repo-market-is-broken-and-fed-injections-are-not-a-lasting-solution-market-pros-warn-2019-12-04

    1. Zur Lab-Leak Hypothese gibt es doch seit einigen Wochen den Artikel von Nicholas Wade

      https://nicholaswade.medium.com/origin-of-covid-following-the-clues-6f03564c038

      Bezeichnenderweise ist Wade ehem. NYT Journalist, muss den Artikel aber auf Medium veröffentlichen. Klar, wenn sogar in der Wikipedia steht, dass das eine Verschwörungstheorie und eine Falschinformation ist und als Beleg dafür Peter Daszak zitiert wird, der übrigens eine prominente Rolle im Artikel spielt. Wade ist 79 Jahre alt, ein echter Mann aus der Steinzeit, einer, den man nicht canceln kann.

      1. Die Frage aller Fragen: Fledermaus-Suppe oder Virus-Labor? Für mich steht die Antwort fest…

        1. „Für mich steht die Antwort fest…“

          Kentucky Fried Batman – frisch vom Wuhan Wholesale Markt.

  3. Bitcoin ist auf 21 Millionen Stück begrenzt, damit kann es keine Inflation geben. Aber da es bereits Tausende an Konkurrenzprodukten gibt, ist die Inflation schon vorhanden. Bitcoin zahlt keine Dividenden. Bitcoin muss keine Quartalszahlen abgeben oder Gewinne oder Verluste ausweisen, es ist ein reines Spekulationsobjekt, das nach technischen Gesichtspunkten gehandelt werden kann und es steigt wegen seiner Aufmerksamkeit nach der Greater-Fool-Theory. Bitcoin ist das größte Ponzischema in der Finanzgeschichte. Wo ist der Boden bei einem Crash, wo ist der Kurs/Buchwert, die Substanz. Sind es die Festplatten der Miner? Sollte man keine CO2-Abgabe bei der Herstellung verlangen, wie es überall in der Industrie verlangt wird, wo aber Produkte hergestellt werden?

  4. Schade um den Bitcoin aber die Eliten lassen sich ihr eigenes Spielzeug nunmal nicht nehmen.
    ÖL könnte meiner Meinung nach auch nochmal 10 – 20% fallen, ich finde den Ausblick für ÖL weder aktuell noch in der Zukunft gut. Der Preis kommt ja nur durch eine künstliche Verknappung zustande, die ÖL Produzenten können zu jeder Zeit die Förderung erhöhen.
    ÖL als Inflationshedge zu kaufen ist auch irgendwie lächerlich in Pandemiezeiten.

    Die Menschen die sich in Agrar,Gold & Bankentiteln eindecken verstehe ich allerdings.

  5. Die These mit „Batman“ muss gestattet sein,weil die WHO itself eine Untersuchung vor Ort in Wuhan durchgeführt hat. Mit dem Ergebnis „es bleibt bei der Fledermaustheorie“. Wenn das aber ein Fakt ist,dann stelle
    ich die Frage : Woher wusste „Batman“ bei ca 150 Mio. qm2 mögliche Erdoberfläche zum landen ,dass den Virus den er verbreiten wird ,gleich um die Ecke , im Labor deines Vertrauens, Forschungsgegenstand ist ?
    Ich habs nicht gerechnet ,aber die Zufälligkeit geht gegen 0 !

    1. „Daszak, who finds such theories specious, was the only American on a 10-member team that the World Health Organization sent to China this winter to investigate the origins of the virus. The group concluded its work without gaining access to databases at the Wuhan Institute, but dismissed the lab leak hypothesis as unlikely. “

      https://www.modernhealthcare.com/technology/bat-cave-search-covids-origins-scientists-reignite-polarizing-debate-wuhan-lab-leak

      Wenn ich mir einen unvoreingenommenen Forscher für eine Untersuchung aussuchen würde, der überdies keinen Zugang zu kritischen Daten bekommt, dann sicherlich Daszak, den entschiedensten Gegner der Lableak Hypothese. Genauso gut hätte man ihn fragen können, ob nicht er verantwortlich war.

    2. @Klempner, wenn die Zufälligkeit gegen Null geht, bedeutet das im Umkehrschluss doch, dass die Wahrscheinlichkeit gegen 100% geht. Somit dürfte Ihre Frage beantwortet sein 🦇

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage