Bitcoin

Bitcoin: Extreme Angst am Kryptomarkt – Zeit zu kaufen?

Bitcoin: Extreme Angst am Kryptomarkt - Zeit zu kaufen?

Die Angst hat an den Kryptomärkten Einzug gehalten. Seit dem Einbruch von Kryptowährungen wie Bitcoin liegt die Stimmung der Anleger am Boden. Festmachen kann man das unter anderem am „Fear & Greed Index“, also dem Angstbarometer der großen Kryptowährungen. Am 08. Januar fiel der Fear & Greed Index auf einen Wert von 10 und befindet sich damit auf dem tiefsten Stand seit sechs Monaten. Extremwerte von unter 25 deuten auf extreme Angst hin. Aktuell notiert der Wert bei 22, also immer noch im Bereich von extremer Angst (Stand 17.01.2022), wie Sie unten in der beigefügten Grafik sehen können. Im Vergleich zu anderen klassischen Indikatoren verwendet der Fear and Greed Index nicht nur die Kurs- und Marktdaten, sondern greift auch auf Social Media Daten, Umfragen und Google Trends zurück, um die aktuelle Marktstimmung zu bewerten.

Krypto Fear & Greed Index Over Time

Quelle: Fear & Greed Index; alternative.me

Absturz am Kryptomarkt

Seit November befinden sich etliche Kryptowährungen in einer großen Korrektur. Der Bitcoin hat seitdem knapp 42 Prozent von seinem Allzeithoch eingebüßt. Ausgehend von seinem Rekordhoch bei circa 68.500 USD fiel der Kurs schließlich unter die 40.000 USD-Marke. Aber nicht nur Bitcoin stürzte ab, auch andere bekannte Coins wie Ether, Ripple oder Dodgcoin verloren deutlich an Marktkapitalisierung. Insgesamt büßte der Kryptomarkt fast eine Billion Dollar an Marktkapitalisierung ein, was ungefähr ein Drittel des Gesamtwerts entspricht. Während einige Experten die Entwicklung als gesunde Bereinigung bewerten, befürchten andere gar einen „Kryptowinter“ wie im Jahr 2018, als der Bitcoin von rund 19.000 auf unter 10.000 Dollar abstürzte und danach lange gebraucht hat, um sich wieder zu erholen. Der aktuelle Absturz weckt auf jeden Fall Erinnerungen an damals. Extreme Angst, wie sie gerade am Markt herrscht, kann jedoch auch ein Zeichen dafür sein, dass der Boden naht.

Ist die Zeit zum Kauf von Bitcoin gekommen? – Technische Sicht

Im Bereich von 39.900 USD befindet sich eine entscheidende horizontale Unterstützungszone. Diese hat den Bitcoin-Kurs bereits im September 2021 gestützt und diente zuletzt erneut als Sprungbrett. Wie Sie im beigefügten Tageschart sehen können, spitzt sich die Lage im wahrsten Sinne des Wortes weiter zu. Der Bitcoin-Kurs notiert zwar weiterhin unter der fallenden Trendlinie, kann aber bereits höhere Tiefpunkte markieren. Sollte der Kurs den Bereich um 43.500 USD nachhaltig durchbrechen und das letzte Hoch bei 44.350 überwinden, könnten wir einen schnellen Bounce in Richtung 46.000 USD sehen. Um wirklich aus diesem negativen Konstrukt auszubrechen, muss der Kurs jedoch über 51.000 USD ansteigen. Dementgegen würde ein Rutsch unter die Tiefs bei 39.900 einen Abverkauf bis in die Region um 38.500 USD einleiten. Manche Analysten sprechen sogar von einem erneuten Test der 30.000er Marke.

 

Bitcoin Chart: Bodenbildung oder Fortsetzung der Korrektur

 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Nicht alle Kryptos befinden sich in der Korrektur gewisse haben gerade die letzetn Tage neue ATHs gerissen wie Fantom, Atom, oder auch Rose…..

    Der Markt is differenziert und aktuell wenig von Hype getrieben sondern halt eher von technischen Entwicklungen. Daneben sind auch aktuell immer noch Traumrenditen möglich zB in Parachain Auctions von Polkadot. Der Return zB bei Moonbeam ist 4.2 Glimmer pro Dot. 30% wurden bereits ausbezahlt, die restlichen folgen über die Slotleasingperiode Glimmer wird zu 10 gehandelt aktuell, Dot für 25, ich bekomme also 42 dafür das ich 25 knapp 2 Jahre verleihe (nicht verkaufe)

    Geil oder ?

    1. Cosmos ist überhypt. Da geht nicht mehr viel. Fantom geht langfristig evtl. auf 10€.
      Wenn der Markt tatsächlich technisch orientiert wäre, würden Kryptos wie SafeCoin nichts auf Platz 1000 mit 11 Mio. mcap. rumgammeln.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage