Bitcoin

Bitcoin fällt: Kursrisiko durch Rückzahlung von der Mt. Gox-Börse

Bitcoin-Chart. Grafik: user20395405 - Freepik.com

Der Bitcoin sackt in der Nacht auf Dienstag auf rund 67.500 USD ab, nachdem die gescheiterte Krypto-Börse Mt. Gox 42.829 BTC im Wert von 2,9 Milliarden Dollar aus seinen Wallets transferiert hat. Bereits Ende April deutete sich an, dass Mt. Gox schon bald Rückzahlungen vornehmen könnte. Einige Händler befürchteten, dass die Auszahlungen von Bitcoins im Volumen von über 9 Mrd. US-Dollar in den nächsten Wochen zu einer relevanten negativen Kursbewegung bei der bekannten Kryptowährung führen könnten. Genauso ist es dann auch gekommen.

Laut einem Bericht von Bloomberg gibt Bitcoin nach, da Händler das Risiko von Verkäufen im Zusammenhang mit Mt. Gox berücksichtigen. Die Daten von CryptoQuant und Arkham zeigen, dass am Dienstag in den frühen asiatischen Stunden 42.829 Bitcoins im Wert von rund 2,9 Milliarden Dollar aus den Wallets der ehemaligen Börse an eine unbekannte Adresse in Asien transferiert wurden. Dies war das erste Mal seit fünf Jahren, dass Mt. Gox digitale Vermögenswerte aus seinen Wallets transferierte. Mt. Gox hält immer noch 95.061 Bitcoins in seinen Wallets, wie die Daten von Arkham zeigen.

Bitcoin fällt wegen Mt. Gox

Bitcoin fiel, als Händler die Überweisungen von Wallets überwachten, die zu Mt. Gox gehören, die einst größte Bitcoin-Börse der Welt. Deren Verwalter verstärken ihre Bemühungen, einen 9-Milliarden-Dollar-Hort der größten Kryptowährung an die Gläubiger zurückzugeben.

Der Bitcoin-Kurs fiel um bis zu 3,1 % und handelte am Dienstagmorgen bei etwa 67.720 USD. Die Schwäche breitete sich auch auf Altcoins aus. Die zweitgrößte Kryptowährung Ether rutschte zeitweise in Richtung 3.800 USD, nachdem der Coin in den vergangenen Wochen im Zuge der ETF-Euphorie massiv gestiegen war. Der BTC-Chart von TradingView zeigt den Rücksetzern in den frühen Morgenstunden.

Bitcoin fällt nach dem Transfer aus den Mt. Gox Wallets
Bitcoin fällt nach der Meldung

Laut Daten von CryptoQuant und Arkham Intelligence wurden am Dienstag in den frühen asiatischen Stunden 42.829 Bitcoins im Wert von rund 2,9 Milliarden Dollar aus den Wallets von Mt. Gox abgezogen. In den Wallets befinden sich nach diesem Abfluss immer noch 95.061 Bitcoin im Wert von über 6,4 Milliarden US-Dollar.

Mt. Gox: Weitere Auszahlungen dürften folgen

Die in Tokio ansässige Mt. Gox, einst die größte Bitcoin-Börse der Welt, wurde 2011 gehackt und ging 2014 in Konkurs. Gläubiger von Mt. Gox warten seit mehr als 10 Jahren auf die Rückzahlung ihrer Vermögenswerte, nachdem die Börse im Februar 2014 zusammengebrochen war, als sie einer Reihe von Hacks zum Opfer fiel. Letztes Jahr beschuldigte die US-Staatsanwaltschaft zwei russische Staatsangehörige, sich mit anderen verschworen zu haben, um in die Server der Börse einzubrechen.

Der Treuhänder von Mt. Gox hat gesagt, dass die Gläubiger bis zum 31. Oktober Rückzahlungen erhalten sollten, wenn der Abwicklungsprozess fortschreitet. Eine Schlüsselfrage ist, ob diejenigen, die ihre Coins erhalten, diese verkaufen und damit den Bitcoin unter Druck setzen werden.

Die Bewegungen in den Wallets von Mt. Gox am Dienstag sind die ersten seit Mai 2018. Die ehemalige Krypto-Börse hielt zuvor etwa 137.892 Bitcoin, wie CryptoQuant-Daten zeigen.

Frühere Dokumente zeigten, dass Mt. Gox auch Bitcoin Cash (BCH) und Fiat-Geld besaß. Ein Teil des Fiat-Geldes wurde bereits zurückgegeben. Vorhandene BCH dürfte auch bald transferiert werden – der Kurs verlor am Dienstag bis zu 5 %.

Bitcoin erholte sich von einer tiefen Baisse im Jahr 2022, indem er sich seit Anfang letzten Jahres vervierfachte, unterstützt durch die Einführung von börsengehandelten Spot-Bitcoin-Fonds im Januar. Die Kryptowährung erreichte Mitte März einen Rekordwert von 73.798 USD.

Bictoin erholte sich von der Baisse im Jahr 2022 mit einem großen Sprung

FMW/Bloomberg



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage

Exit mobile version
Capital.com CFD Handels App
Kostenfrei
Jetzt handeln Jetzt handeln

75,0% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld.