Folgen Sie uns
Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Bitcoin

Bitcoin: Hochinteressante Details und Erklärungen, bitte ansehen!

Veröffentlicht

am

Was ist der Bitcoin, und vor allem wie entstand er? Wie viele Einheiten werden geschöpft, und wann ist mit der Schürferei Schluss? Als was kann man Bitcoin betrachten, und wie kann man ihn in Relation zum aktuellen Papiergeld-System setzen? Im folgenden aktuellen Video werden hochinteressante Detals angesprochen und Erklärungen geliefert!

9 Kommentare

9 Comments

  1. Ealph

    6. Mai 2019 18:18 at 18:18

    Sehr gut!
    Bislang das beste Erklärvideo zu bitcoin!

    • Werner

      7. Mai 2019 08:34 at 08:34

      Sorry, Widerspruch! Dieses Video ist die reinste Zeitverschwendung!

      • Sabrina

        8. Mai 2019 17:04 at 17:04

        Wieso?

        Fand es sehr informativ und kurzweilig.

  2. Bitte kein Coin

    6. Mai 2019 19:20 at 19:20

    Nach dem Video weiss ich immer noch nicht wer für mein geniales Bitcoin Vermögen garantieren würde.
    Warum werden diese genialen Erfinder nicht bekannt?
    Da würde ich mich lieber an Yen, CH Franken oder sogar an Dollar halten oder natürlich an Gold u.Betongold.Diese Währungen können doch auch heute schon elektronisch verschoben werden.
    Etwas was innerhalb eines Jahres 90% Wertschwankung hat, kann kein Zahlungsmittel sein.
    Naivität auf hohem Niveau !

    • Hesterberg

      7. Mai 2019 09:38 at 09:38

      @Bitte kein Coin
      Sie sagen es! Wer Kryptowährungen ernsthaft als Geldanlage nutzt und hier eine größere Sicherheit als Gold für sich erkennt, der dürfte wahrlich sehr naiv sein.

  3. Dr. Reinhard

    6. Mai 2019 19:35 at 19:35

    Genial zusammengefasst! Vielen Dank!

  4. sebastian fiedler

    7. Mai 2019 01:18 at 01:18

    na, ja, kapitalismus kann nur wachsen oder schrumpfen. eine inflation von null ist systemisch nicht möglich. ziel ist in marktwirtschaft, geld (kapital) zu investieren (sei es in waren oder dienstleistungen), damit es mehr geld wird. die konkurrenz führt dann dazu, dass maximalprofit erzielt werden muss (sonst verliert man marktanteile). das ist der zwang zum wachstum in a nutshell.
    wächst die geldmenge nicht entsprechend mit dem wachsenden kapitalstock, führt das zu deflation. und deflation funktioniert nicht. deswegen das ziel einer stabilen, geringen inflation der ecb.

  5. TraderBS

    7. Mai 2019 08:39 at 08:39

    Ein deflationäres System wie Bitcoin setzt den Anreiz, das Geld zu selbst zu hörten statt es an die Gesellschaft zurück zu geben – Wie soll das funktionieren? Wie dürfen alle mitspielen? Ist das wirklich fairer und demokratischer?

  6. Theo

    9. Mai 2019 21:26 at 21:26

    Zum ersten Mal habe ich tatsächlich was verstanden – Danke!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Bitcoin

Bitcoin: Wiederaufleben der Blase – oder nur ein Strohfeuer?

Veröffentlicht

am

Von

Der Preis von Bitcoin ist massiv gestiegen seit Jahresbeginn – man spekuliert, dass vor allem Chinesen stark gekauft haben. Aber dennoch ist der Bitcoin-Preis meilenweit von seinen Allzeithochs entfernt – der Crash kam durchaus mit Ansage (siehe hierzu „Wie groß ist die Chance, dass die Bitcoin-Blase platzt? Knapp 100%..“).

Wie aber geht es jetzt weiter mit Bitcoin? Dazu hat Sven Henrich eine erstklassige charttechnische Analyse vorgelegt (die Sie hier lesen können) und zeigt dabei, dass es nun bald zu einer Entscheidung kommen wird:

 

Geht also die Rally weiter – oder ist das nur ein Strohfeuer? Der Versuch einer Antwort in diesem Video:

 

 

 

Von Frank Liebig – Archiv Frank Liebig, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=61315444

weiterlesen

Bitcoin

Bitcoin verdoppelt binnen sieben Wochen – ein gesundes Comeback?

Veröffentlicht

am

Von

Auf einmal ist Bitcoin wieder in aller Munde. Aber ist das ein gesunder Anstieg? Ein gesundes Comeback? Schauen wir doch mal auf einen langfristigen Chart. Hier sehen wir uns zunächst einmal den Verlauf im Bitcoin (in USD) seit Ende 2016 an.

Bitcoin seit Ende 2016

Man sieht den extrem schnellen und völlig überzogenen Anstieg im Bitcon Ende 2017. Ein Anstieg von 4.000 auf fast genau 20.000 Dollar, und das in nur drei Monaten. Dass dieser Hype platzen würde, war sehr wahrscheinlich. Und so kam es auch. Nun hat Bitcoin sich charttechnisch das ganze Jahr 2018 über „erholt“. Man kann als Chartist durchaus von einer gesunden Bodenbildung sprechen, wenngleich es natürlich nie eine Garantie gibt, dass der Kurs nicht noch weiter durchsackt unter Kurse von 3.200 Dollar (Tief von Ende 2018).

Seit Ende März diesen Jahres, wo der Handelskrieg zwischen USA und China begann immer mehr an Fahrt aufzunehmen, haben wohl einige Spekulanten die Chance genutzt jenseits vom Gold auch den Bitcoin aus Ausweichsektor für fallende Aktienindizes zu nutzen. Von da an stieg Bitcoin binnen sieben Wochen um 100%, von 4.000 auf jetzt 8.000 Dollar. Nur aus charttechnischer Sicht kann man diesen aktuellen Anstieg durchaus als Zeichen sehen, dass weitere Anstiege bevorstehen könnten, wohl auch immer mit zwischenzeitlichen Rückschlägen (bitte nicht als Tradingidee auffassen!).

Die Euphorie in der Krypto-Szene wird aktuell noch dadurch befeuert, dass die Krypto-Börse „BAKKT“ gestern verkündete in Kooperation mit dem US-Börsengigangen ICE einen Bitcoin-Future aufzulegen (die ICE ist immerhin Muttergesellschaft der New York Stock Exchange). Das befeuert die gute Laune aktuell weiter.

Schauen wir uns die aktuelle Lage im Bitcoin an dieser Stelle nochmal in einem kurzfristigeren Chart an, der bis Anfang des Jahres zurückreicht. Monatelang gab es keine Aufmerksamkeit für Bitcoin, bis Anfang April. Da sprang der Kurs plötzlich von 4.100 auf 5.200 Dollar in nur zwei Tagen. Dann seit Mitte letzter Woche folgte der zweite Schub, der bis heute anhält. Ein Anstieg von 6.000 auf aktuell über 8.100 Dollar. Momentan sieht es nach einem durchaus gesunden Anstieg mit fester Basis aus (wenn man das bei Kryptowährungen überhaupt so formulieren kann). Weitere Anstiege könnten immer mal wieder von plötzlichen Rückschlägen unterbrochen werden. Aber nochmal: Bitte fassen Sie dies nicht als Tradingidee oder Aufforderung auf. Bitte immer eine eigene Meinung bilden!

Bitcoin seit Januar 2019

Grafiken: xtb

weiterlesen

Bitcoin

Vergeßt die US-Arbeitsmarktdaten – der Anstieg von Bitcoin ist das Thema!

Veröffentlicht

am

Von

Von Naeem Aslam, chief maeket startegist bei ThinkMarkets

Viele Händler haben sich wegen Bitcoin vom größten Ereignis des Tages – den US-Arbeitsmarktdaten – abgewandt. Der Bitcoin-Preis hat das Niveau von 5.700 überschritten, und das alles aufgrund der starken Preisdynamik, die sich in den letzten Wochen aufgebaut hatte. Wenn Sie den Bitcoin-Preis nicht beachtet haben, ist es jetzt an der Zeit. Der Preis wurde schon länger über dem 200-Tage-Durchschnitt gehandelt, ein wichtiges Bullen-Signal. Ein weiteres signifikantes Bullen-Signal kommt auch vom 242-Tage-Durchschnitt: Back-Testergebnisse auf einem täglichen Zeitrahmen zeigen einige solide Ergebnisse.

Ein weiterer Grund, der den Bitcoin-Preis hat steigen lassen, ist die Nachricht, dass Facebook für seine Plattform Kryptowährungen verwenden würde, was eine bedeutende Entwicklung ist. Wir alle wissen, dass das IPO von Uber für dieses Jahr das am meisten gehypteste Ereignis ist – aber die Tatsache, die nicht viel Aufmerksamkeit erregt hat, ist, dass auch Uber eine digitale Wallet entwickelt, und das bedeutet Kryptowährung. All dies unterstützt die Nachfrage nach Bitcoin.

Was die Preisbewegung von Bitcoin betrifft, so denke ich, dass die Türen weit offen stehen, damit der Preis das Niveau von 6.000 und dann 6.500 erreicht kann. Aber erst wenn der Preis über 8.000 und 10.000 Dollar steigt, dürfte die allgemeine Euphorie und Gier bei Privatkunden und institutionellen Kunden zurückkehren. Zumal wenn dann noch ETFs zugelassen werden dürften auf Bitcoin..


Naeem Aslam

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen