Krypto-Währungen

"Ritterschlag" in Zeiten des FTX-Debakels Bitpanda erhält Krypto-Lizenz von BaFin

Mitten in der Krypto-Krise: Die BaFin erteilt der Bitpanda Asset Management eine Lizenz für Verwahrung und Eigenhandel von Kryptowerten.

Bitcoin Trading

Die Pleite der Krypto-Börse FTX sorgt seit Tagen in der gesamten Krypto-Branche für einen gigantischen Vertrauensverlust. Wem kann man als Anleger noch trauen? Wo kann man noch einzahlen, welcher Krypto-Anbieter veruntreut die Gelder der Kunden nicht? Da erscheint aktuell ein „Ritterschlag“ durch die deutsche Finanzaufsicht BaFin. Wie Bloomberg aktuell meldet, hat die BaFin der Bitpanda Asset Management eine Lizenz für Verwahrung und Eigenhandel von Kryptowerten erteilt. Das teilt das österreichische Unternehmen aktuell mit.

Bitpanda kann damit in Deutschland ansässigen Personen aktiv und reguliert Dienstleistungen anbieten, hieß es. Die Erlaubnis zur Verwahrung und dem Eigenhandel von Kryptowerten basiere auf der von der Bafin im Januar 2020 hierfür eingeführten neuen Lizenz. Bitpanda wurde 2014 als Krypto-Handelsplattform von Eric Demuth, Paul Klanschek und Christian Trummer gegründet und hat inzwischen fast 4 Millionen Kunden. Angeboten werden Investments in über 200 Kryptowährungen.

Die Erteilung der Lizenz erfolgt zu einer Zeit, in der die Kryptowelt in Aufruhr ist. Die Handelsplattform FTX war diesen Monat implodiert, als das Vertrauen in die Börse schwand und sich dann herausstellte, dass es eine Bilanzlücke von mehreren Milliarden Dollar gibt. In der Folge beauftragte auch Bitpanda eine Sonderprüfung der Assets. Sie sollte zeigen, dass die Kundengelder durch die Krypto-Assets gedeckt sind, die in den Cold Wallets von Bitpanda gespeichert sind. Am Freitag teilte Bitpanda mit, dass KPMG die Prüfung beendet und die Existenz der Krypto-Assets bestätigt habe.

FMW/Bloomberg



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage