Aktien

Boeing: Jetzt geht es ums Überleben! – Werbung

Werbung

Lieber Börsianer,

um Boeing stand es schon vor dem Ausbruch des Coronavirus nicht zum Besten. Seit dem 2. Quartal 2019 hat Boeing ein negatives Eigenkapital, ist also bilanziell überschuldet. Bei einer Abwicklung des Geschäfts bliebe für Aktionäre nichts mehr übrig. Gleichwohl war der Aktienkurs ungewöhnlich hoch. Denn die meisten Aktionäre waren noch immer überzeugt, Boeing könnte die Probleme mit der 737 MAX kurzfristig lösen. Boeing selbst dachte das und produzierte das Flugzeug munter weiter, obwohl es nicht ausgeliefert werden konnte.

Dabei verbrannte Boeing sinnlos Geld, indem Cashreserven in unverkäufliche und letztendlich vielleicht sogar zu verschrottende Lagerbestände umgewandelt wurden. Geld hatte das Unternehmen aber kaum, da es in den Vorjahren für 35 Milliarden US-Dollar eigene Aktien zurückkaufte. Ein Notkredit hält das Unternehmen derzeit über Wasser.

Doch die Liste der Negativmeldungen reißt nicht ab. Jüngste Hiobsbotschaft ist die Meldung, dass Boeing vielleicht die Kabelstränge der 737 MAX austauschen muss. Allein diese Maßnahme könnte dem Unternehmen das Genick brechen.

Doch dann gibt es da auch noch das Coronavirus, das die Luftfahrtindustrie weltweit vor enorme Probleme stellt. Eine britische Airline ist bereits pleite. Weltweit werden täglich eine fünfstellige Zahl an Flügen gestrichen. Und zwar inzwischen auch nationale Flüge. Airlines planen inzwischen Kurzarbeit, Entlassungen und die Ausmusterung älterer Flugzeuge, um die…..

Täglich gratis! Lesen Sie diesen Artikel in ganzer Länge, und erhalten Sie auch alle meine folgenden Analysen regelmäßig und in voller Länge automatisch per e-mail. Sie müssen nur beim Klick an dieser Stelle ihre e-Mail Adresse angeben.

Mit Börsianer-Grüßen,
Thomas Kallwaß
Chefanalyst Profit Alarm



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage