Allgemein

Börse aktuell und der verschossene Elfmeter

Den Handel an der Börse vergleiche ich gerne mit einem sportlichen Ereignis. Denn sowohl im Sport als auch auf dem Parkett geht es manchmal hitzig zur Sache. Emotionen spielen eine große Rolle und diese kochen immer wieder über.

In diesem Artikel und dem dazugehörigen Video geht es um die Frage, welche Mannschaft an der Börse aktuell die Oberhand hat und wann sich das Blatt dreht.

Börse aktuell – im S&P 500 ist die Chance vertan

Im US-Leitindex S&P 500 haben wir seit Jahresanfang ein Bild der Uneinigkeit. Käufer und Verkäufer haben sich einen regen Schlagabtausch geleistet. Seit Ende April hat sich eine Bodenbildung abgezeichnet. Zwischen 4.100 und 4.150 Punkten haben sich die Börsen-Bullen formiert und einen weiteren Abverkauf aufhalten können.

Immer wenn die eine Mannschaft (Verkäufer) schwächelt, kann die andere Mannschaft (Käufer) das Zepter an sich reißen und den Markt dominieren. Diesen Anschein gab es zuletzt. Eine Bodenbildung lag in der Luft. Ich habe die Chance genutzt und Aktien gekauft, um von steigenden Kursen profitieren zu können.

Ich habe mich an der Börse aktuell Long positioniert

Es lief alles nach Plan. Mir konnte nur noch die US-Notenbanksitzung am vergangenen Mittwoch einen Strich durch die Rechnung machen. Aber das Börsenglück war mir hold. Nach der FOMC-Sitzung schoss der Markt nach oben. Das war DIE Einladung für die Käufer um für einen weiteren Anstieg in Richtung 4.600 Punkte zu sorgen. Quasi ein Elfmeter – und der Torwart weit und breit nicht zu sehen…

Es kam wie es kommen musste. Der Stürmer tritt über den Ball und legt ihn mit der Hacke der gegnerischen Mannschaft (Verkäufer) auf die Füße. Ein direkter Konter wird gestartet. Nun sind die Verkäufer wieder am Zug. Jetzt besteht die Gefahr, dass es anstatt zu einer Bodenbildung zu einer Trend-Beschleunigung kommt. Wo die Käufer versagen, wittern die Verkäufer direkt ihre Chance. Eine weitere Abwärtsbewegung in den Bereich um 3.500 bis 3.600 Punkte muss einkalkuliert werden.

Was tun, wenn es an der Börse aktuell nicht läuft?

Wie verhält man sich an der Börse, wenn sich der Markt nicht erwartungsgemäß entwickelt? So wie sonst auch – wir müssen auf das Unwahrscheinliche vorbereitet sein.

An der Börse ist alles möglich. Diesen Satz dürfen wir wirklich niemals vergessen. So muss man immer verschiedene Szenarien im Kopf haben. Diese flexible Denkweise wird von unwissenden Marktteilnehmern gerne belächelt. So kommen nicht selten Kommentare wie “Märkte können steigen oder fallen” zustande.

Aktien können steigen oder fallen

Es ist natürlich so, dass die Börse steigen oder fallen kann. Wichtig ist, wie wir damit umgehen und was wir daraus machen. Denn am Ende ist Börsenhandel / Trading reine Wahrscheinlichkeitsrechnung. Zu dem Thema habe ich zuletzt auch ein Video auf meinem YouTube Kanal veröffentlicht.

Wir haben in den letzten Tagen die üblichen Tendenzen einer Bodenbildung gesehen. Deshalb werde ich mich auch in der Zukunft bei einem ähnlichen Chartbild auf die Seite der Käufer schlagen. Nun, wo die Käufer allerdings schwächeln, müssen wir die Zeichen des Marktes akzeptieren und handeln. Aus diesem Grund habe ich neben meinen Long-Positionen auch Short-Positionen ins Depot genommen. Auf diesem Weg stelle ich mich halbwegs neutral auf, bis die Lage an der Börse klarer wird.

Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Börsenwoche
Ihr Mario Steinrücken

Mario Steinrücken ist Börsianer mit Leib und Seele. Er hält seine Positionen in der Regel über mehrere Tage bis hin zu wenigen Wochen. In der „Steinrücken Akademie“ hilft er seinen Kunden mehr Rendite an der Börse zu erzielen. Seine professionelle Trader Laufbahn startete er 2004 im Aktienhandel der Börse Stuttgart. Er besitzt die Xetra- und Eurex Lizenz und war ebenso als Futures Trader bei der Wertpapierhandelsgesellschaft „Gass Capital Markets“ in Frankfurt tätig. Seine Begeisterung für die Börse versucht er seinen Followern mit Tipps und Tricks auch auf seinem eigenen YouTube Kanal näher zu bringen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Kristallkugel-kaputt

    Vielen Dank für die aufschlussreichen Informationen, ich sehe mir ihre Streams regelmässig an und finde sie sehr inspirierend.
    Eine Frage bewegt mich die letzten Tage jedoch, zu der ich auf finanzmarktwelt nichts gelesen habe. Wie sehen sie die China Immobilienblase in Zusammenhang mit der aktuellen Lage? Droht hier die Kernschmelze wie man seit Mitte 2020 in diversen Medien zuweilen lesen kann?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage