Allgemein

BOOM & BUST: Das andere Triell mit Stefan Riße – Live-Link

In Folge 6 von Boom und Bust diskutieren wir mit Stefan Riße, dem bekannten Börsenjournalisten und Kapitalmarktexperten über mögliche Szenarien an den Weltfinanzmärkten im letzten Quartal dieses Jahres (heute, 18.30Uhr)

Fragestellungen der Sendung sind:

– Kann die Evergrande-Krise eine Kettenreaktion in China und der Welt auslösen?
– Kommt nach der Energiewende die große Energiekrise mit explodierenden Preisen?
– Ist die Inflation doch nicht transitory?
– Ist die Jahrhundertrally an den Märkten vorbei?
– Bundestagswahl, wie entscheidend ist die neue Regierung wirklich für die Märkte?
Finanz-Kanzler Fugmann als Retter in der Not

Hier können Sie die Sendung „Boom und Bust – das andere Triell“ sehen:



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. Video nicht verfügbar – privat

    1. @Susi, jetzt alles repariert, hier der link:

      https://www.youtube.com/watch?v=V-IaX02toyY

  2. TRÄUMT WEITER VON EUROPA.
    DIE FRANZOSEN WOLLEN DIE FÜHRERSCHAFT IN EUROPA.
    PARTNERSCHAFT…?
    DIE SÜDLÄNDER HABEN EINE ANDERE VORSTELLUNG VON EUROPA UND SIE SETZEN SICH DURCH, WEIL DEUTSCHLAND TRÄUMT.

    EUROPA TRÄUMT.
    WÄHREND ZWEI ANDERE RINGEN.

    SELBSTSTÄNDIG AUFTRETEN TUT EUROPA GUT.
    EINE AIRBUS STRATEGIE IN ALLEN BEREICHEN.
    ABER WER WIRD DER LEADERSHIP?
    FRANKREICH WILL.

  3. Hallo zusammen,

    mir gefallen Eure unterhaltsamen Videos sehr. Sie sind zudem auch noch hilfreich. Obwohl ich geneigt bin zu glauben, dass die Fed wie angekündigt im November mit dem verkaufen der Anleihen, langsam aber sicher, beginnen wird. Wieso sollte man dann noch in inflationierte Assets investieren, um damit die Inflation zu bekämpfen? Das ist, als würde ich mich impfen lassen, nachdem ich mich infiziert habe. Oder???

    Ich freue mich schon auf das nächste Video, Elke.

  4. Die Theorie von Herrn Riße ist interessant und legitim…..aber meiner Meinung nach auch Unsinn und ein sozialistischer Gedankengang.

    Das MMT vielleicht etwas weniger Unsinnig wäre, als das QE macht es auch nicht besser. Beides führt voraussichtlich zu Inflation mit zukünftig verheerenden negativen folgen für den sozialen Frieden und Wohlstand.

    Bei der MMT Theorie, nachdem dem Staat direkt Geld zur Verfügung gestellt wird, gibt es meiner Meinung nach ein Problem. Das Problem ist die Natur des Menschen.
    Dieses Problem wurde bisher jedem sozialistischem System zum Verhängnis.
    Geld (aus dem Nichts) ohne Leistungsanreize und Werte zu erschaffen hat noch niemals funktioniert, da es Menschen gibt, die das direkt nur ausnutzen werden. Die werden nicht mehr leisten, sondern weniger oder es wird für Dinge ausgegeben die keinen Mehrwert schaffen. Damit fehlt dann aber die Legitimation der Erschaffung dieses Geldes!

    Man kann meiner Meinung nach auch nicht einfach ein Gremium gründen, welches darüber entscheidet wieviel Geld aus dem Nichts erzeugt wird und dann noch dafür sorgt, dass dies nur für sich wirtschaftlich rechnende Investitionen verwendet wird.

    Wie soll sich denn so ein Gremium zusammensetzten (sagen wir mal auf europäischer Ebene)?
    Gewichtung nach Einwohnern oder einfach ein Mitglied pro Land oder????
    Wer soll den in dem Gremium sitzen und wie will man ein Gremium mit einer derartigen Macht über Geld unabhängig halten?
    Das das nicht funktioniert, sehen wir doch schon aktuell in Europa und anderen Ländern (selbst im sozialistischem Musterland China, hat man schon mal was von Korruption gehört. Und zwar nicht zu knapp;-).
    Und Kulturen und Zugehörigkeitsgefühle kann man auch nicht mit einem Fingerschnips auslöschen…….das Funktioniert in der Praxis einfach nicht.
    Das ganze ist leider gegen die Natur der Menschen….es gibt nun mal gute und schlechte Menschen….gibt man einem Menschen zu viel Macht, gehört er ziemlich schnell zu letzterem.

    Das Herr Riße da nur an das Gute im Menschen glaubt ist ja sympathisch aber hilft nicht in diesem Punkt.

    Es gibt da auch ein passendes Lied „…das alles und noch viel mehr, würde ich machen, wenn ich König von Deutschland wär…“
    …wäre man allmächtiger König von Deutschland…wird man schnell nichts mehr von dem machen, von dem man vorher gesungen hat, da es Menschen gibt, die einige Dinge nicht so gut finden ;-)

    Also. Nette Theorie und in einer Welt mit nur guten Menschen auch machbar…..das Problem ist nur, diese Welt zu schaffen oder zu finden ;-)

    Das ist meine Meinung zum MMT.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage