Devisen

Brexit: Der Fokus verschiebt sich vom Pfund zum Euro + 4 Notenbank-Entscheidungen

Der Fokus verschiebt sich langsam in Richtung Euro: sollte es zum Brexit kommen, dürfte der Euro zum Dollar wohl deutlich abwerten - oder aufwerten, wenn es nicht zum Brexit kommt..

FMW-Redaktion

Heute die Fed, morgen die Bank of Japan, dazu noch in dieser Woche zwei Notenbank-Entscheidungen, darunter die Schweizer Nationalbank, die sich mit fortgesetztem Aufwertungsdruck des Franken als sicherer Hafen vor der Brexit-Entscheidung konfrontiert sieht. Insgesamt aber, das hat John Hardy erkannt, verschiebt sich der Fokus langsam in Richtung Euro: sollte es zum Brexit kommen, dürfte der Euro zum Dollar wohl deutlich abwerten – oder aufwerten, wenn es nicht zum Brexit kommt. Der Euro ist damit ein wichtiger Indikator für die Risikobereitschaft, steigt diese, steigt auch Euro-Dollar (was lange anders war..):



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage