Devisen

Britisches Pfund weiterhin im Brexit-Modus – Chaos und Ungewissheit bedeuten Absturz!

Das britische Pfund fällt jetzt schon seit vier Monaten durchgehend, von über 1,43 auf heute unter 1,27 gegen den US-Dollar. Was für ein lupenreiner Absturz. Im Vordergrund steht das Brexit-Chaos, dass von britischen Politikern selbst immer weiter befeuert wird. Erst letzte Woche sagt der britische Handelsminister Liam Fox er sehe eine 60%-Wahrscheinlichkeit, dass es keinen Deal mit der EU geben werde (also harter Brexit).

Als wir vor genau neun Handelstagen über diese Nachricht berichteten, lag das Pfund vs USD noch bei 1,30 – heute sind wir schon 300 Pips tiefer und haben die 1,27 unterschritten. Denn nach aktuellsten Äußerungen des britischen Außenministers Jeremy Hunt solle sich jedermann vorbereiten auf die Möglichkeit eines chaotischen harten Brexit ohne Deal mit der EU.

Das schafft natürlich unglaubliches Vertrauen (Satire). Wer ständig vom „No Deal-Brexit“ redet, der beschwört ihn ja regelrecht herbei! GBPUSD notiert aktuell auf dem niedrigsten Stand seit Juni 2017. Das hat zwar in gewissem Umfang auch mit den ständig steigenden Zinsen in den USA zu tun – aber die völlige Ungewissheit in Sachen Brexit steht klar im Vordergrund.

Es ist mehr als erstaunlich, dass so ein großes Land wie Großbritannien aus einer Gemeinschaft wie der EU austritt, und kurz vor dem tatsächlichen Brexit immer noch nicht weiß, in welcher Art und Weise man danach mit der EU zusammenarbeiten will. Die Briten sind am Zug – die EU kann relativ entspannt abwarten und prüfen, was von der Insel aus angeboten wird.

Man kann langsam auch mal fragen: Bei dem ständigen Pfund-Absturz, wäre es da mal langsam Zeit für eine Gegenreaktion nach oben? Zumindest als kleine technische Pause im Chart? Heute gab es übrigens auch Inflationsdaten aus Großbritannien. Die Verbraucherpreise fielen mit 2,5% im Jahresvergleich für den Monat Juli höher aus als im Juni mit 2,4%. Die Import-Erzeugerpreise stiegen um 10,9% nach vorher 10,3%. Eine Auswirkung auf den Pfund-Kurs hatten diese Daten heute früh aber nicht. Der Brexit beherrscht das Pfund derzeit!

Britisches Pfund vs US-Dollar seit Mai 2017
Britisches Pfund vs US-Dollar seit Mai 2017.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage