Allgemein

Bürgerkrieg im White House: Die kalte Rache der Mrs. Trump

Eine Kolumne aus New York von Herbert Bauernebel

Das Weiße Haus führt meist Krieg gegen alles und jeden – doch jetzt sind Scharmützel zwischen dem Ost- und Westflügel ausgebrochen. Es ist von einer regelrechten Palast-Intrige die Rede – diesmal mit First-Lady Melania Trump als treibende Kraft.

Mrs. Trump verlangte in einer so noch nie da gewesenen Stellungnahme den Rauswurf von Mira Ricardel, die Nr. 2 im Team des nationalen Sicherheitsberaters John Bolton.

„Es ist die Position des Büros der First Lady, dass (Ricardel) nicht mehr die Ehre verdient, in diesem Weißen Haus zu dienen“, teilte die Kommunikationsdirektorin der First Lady, Stephanie Grisham, in einer Erklärung am Dienstag mit.

Einen Tag später wurde Ricardels Entlassung bekanntgegeben.

Was war der Grund für den Showdown zwischen den beiden mächtigen Frauen?

Es soll zu Streitereien gekommen sein um Sitzplätze im Flieger bei Melanias jüngstem Trip nach Afrika. Die First Lady und ihr Stab werfen Ricardel auch vor, Interna an die Presse zu leaken. Immer wieder hätte es Reibereien gegeben, besonders auch mit dem Team der Trump-Frau.

Donald Trump soll sauer sein wegen des Zickenkriegs im Weißen Haus und hätte Stabschef John Kelly angewiesen mit einer plumpen Ansage: „Deal with it!“ Also: „Kümmere dich drum!“.

Doch Kelly selbst ist auf dünnem Eis: Es soll ebenfalls einen Kleinkrieg zwischen ihm und Team Melania geben – vor allem wegen ihrer oft teuren Reisen und Personalentscheidungen. Kelly, so brodelt die Gerüchteküche in Washington, soll selbst vor der Ablöse stehen.

Überhaupt wird ein wahres Job-Massaker im Trump-Team erwartet: Der Präsident koche wegen des Midterm-Fiaskos und will offenbar die Regierung und den Beraterstab komplett umkrempeln.

 

Herbert Bauernebel ist freier US-Korrespondent in New York seit 1999. Er leitet dazu das Info-Portal AmerikaReport.de mit Blogs, Analysen und News – von „Breaking News“ bis Politik-Aufregern, von Trends aus dem „Silicon Valley“ bis zur Wall Street. 



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage