Allgemein

Bürowette gewonnen: Varoufakis bringt nach Rücktritt Buch raus!

Von Claudio Kummerfeld

Am 6 Juli, dem Tag als Yanis Varoufakis als Finanzminister Griechenlands zurücktrat, schrieb ich „Blitzprognose: Varoufakis wird Buchautor„. Und siehe da, er bringt gerade ein Buch raus. Die Bürowette habe ich somit auch gewonnen. Und wie kam ich darauf? Jemand, der zurücktritt mit dem Anspruch, völlig im Recht und nur von Feinden umgeben zu sein, sozusagen sich selbst als Märtyrer für die gute Sache opfernd, der hat einfach den Drang der Nachwelt ein Vermächtnis zu hinterlassen, eine Offenbarung. Und das macht man i.d.R. mit Büchern, und genau so kam es. Ein Buch, das die Abläufe der Witschaft erklären soll.

Varoufakis 1
Ex-Finanzminister Yanis Varoufakis. Foto: Robert Crc/Wikipedia (FAL)

Erstaunlich daran finde ich: Sein Buch „Time for Change – wie ich meiner Tochter die Wirtschaft erkläre“ mit einer Länge von stolzen 184 Seiten trägt das Veröffentlichungsdatum 27. Juli. Zurückgetreten ist er am 6. Juli – das waren gerade mal drei Wochen. Daraus kann man schlussfolgern, dass er in den Wochen des totalen Chaos in Griechenland, als jederman versuchte egal wie eine Rettung für Griechenland herbeizuführen, Varoufakis sich damit beschäftigte ein Buch zu schreiben.

Das finde ich mehr als traurig bzw. bedenklich. Man kann davon ausgehen, dass Herr Varoufakis nie seine Rolle als Autor, Redner und Kolumnist verlassen hat, sondern die ganze Zeit in dieser Welt verweilte, als er offiziell Finanzminister war. Traurig für die betroffenen Menschen in Griechenland! Sein Nachfolger Euklid Tsakalotos jedenfalls, von dem hört man nichts, keine Kolumnen, keine Interviews, keine Tom Cruise-Selbstdarstellung auf flotten Motorrädern – der sitzt „einfach nur“ in seinem Ministerium… und arbeitet.

Ach ja… ich hatte damals auch die Frage aufgeworfen, was denn wohl mit dem Bucherlösen passieren würde. Von der Spende der Bucherlöse für wohltätige Zwecke hat man seitens Yanis Varoufakis noch nichts gehört. Bei seiner sozialen Einstellung müsste er doch selbstlos alle Erlöse armen Menschen zukommen lassen, oder? Da ich diese Info gerne hätte, habe ich ihn das jetzt per EMail gefragt! Mal sehen, ob es überhaupt eine Antwort gibt!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Das stimmt so nicht ganz!!!!Das Buch ist in Deutschland in deutscher Sprache am 27.Juli 2015 erschienen..Im griechischen Original ist das Buch schon im November 2014 erschienen…Und Herr Varoufakis hat nur das Vorwort im Buch für die deutsche Ausgabe neu geschrieben.Ein bisschen bessere Recherche wäre hier angebracht gewesen!!!
    Also haben Sie Ihre Bürowette VERLOREN!!!!!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage