Allgemein

Bundesbank: Joachim Nagel wird neuer Chef – Tweet von Lindner

Bundesbank - Nagel wird neuer Chef

Nun ist es offiziell: Joachim Nagel wird neuer Chef der Bundesbank! Das geht aus einem Tweet von Finazminister Lindner hervor:

„Bundeskanzler OlafScholz und ich schlagen Joachim Nagel als neuen Präsidenten der Bundesbank vor. Angesichts von Inflationsrisiken wächst die Bedeutung einer stabilitätsorientierten Geldpolitik. Er ist eine erfahrene Persönlichkeit, die die Kontinuität der Bundesbank sichert.“

Kontinuität bei der Bundesbank?

Interessant dabei ist nicht nur die de facto Ernennung von Joachim Nagel, sondern auch der Hinweis von Finanzminister Lindner auf die Inflationsrisiken und die Kontinuität der Bundesbank! Letztere wiederum hatte zuletzt innerhalb der EZB so gut wie keinen Einfluß mehr, weil der scheidende Jens Weidmann immer wieder von den Südländern überstimmt worden war – so wie zuletzt, als Weidmann für die Bundesbank sowie die Notenbanken Hollands und Österreichs gegen den Beschluß der EZB in der letzten Woche gestimmt hatten, nach Ablauf des PEPP dann das APP herauf zu fahren.

Dagegen gehen Isabel Schnabel und vor allem der unermüdlich die EZB-Politik verteidigende Marcel Fratzscher leider leer aus. Vor allem für Fratzscher ist das eine echte Hiobsbotschaft – mal sehen, wie er das mental verkraften wird..

Joachim Nagel wiederum war zuleetzt für die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich als stellvertretender Leiter des Bankbereichs tätig, hatte zuvor jedoch eine Laufbahn in der Bundesbank. Noch ist nicht viel über seine geldpolitische Haltung bekannt..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

5 Kommentare

  1. @Markus Fugmann: Es läuft für Sie als Finanz-Kanzler doch auf die EZB hinaus. Würden Sie lieber mit Marcella oder Marcelo zur EZB gehen, wenn Ihnen dieses ehrenvolle und höchst verantwortungsbewusste Amt anvertraut wird? :-)

    1. @Stiller User, na Marcella wäre mir natürlich lieber :)

  2. Wir hatten einmal eine unabhängige Bundesbank, die nur eine Aufgabe hatte, im Rahmen der Geldwertstabilität die Inflation zu bekämpfen, auch wenn es Regierung und Wirtschaft nicht passte. Damit wurde die D-Mark zu einer Währung, die allen wirtschaftlichen und finanziekllen Schwankungen Rechnung trug.
    Heute ist die EZB, die einzig und allein der Geldwertstabilität verpflichtet ist, zur Vollkaskoversicherung für alle möglichen Risiken in den EU-Ländern geworden.
    Da Malta, Zypern etc. im EZB-Rat die gleichen Stimm-Rechte wie Deutschalnd, wird die Schulden-Orgie weiter zum, Nachteil der Netto-Zahler verlaufen. Diese unsinnige Majorität hat uns drei profilierte Bundesbankpräsidenten gekostet, die diese Schuldenpolitik nicht mittragen wollten(Weber, Stark und nun Weidmann).
    Wo dies alles enden wird, zeigen und die Ohnmachts-Anfälle der EZB-Führung.
    Die gegenwärtigen türkischen Verhältnisse liegen in Griechenland seit Jahren vor, aber es gibt ja Retter!!!
    Wie sagte BP Wulf:“… wer rettet zum Schluß die Retter?“ Wir retten solange, bis wir selbst untergehen.

  3. Joachim Nagel ist Mitglied der SPD. Das sagt doch genug.
    Sie auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Nagel

  4. Der letzte Arbeitgeber von Nagel ,die BIZ, besteht aus 63 Notenbanken und Finanzorganisationen, also eine Konzentration der ganzen MMT – Gelddruckgemeinschaft. So kann man annehmen ,dass Herr Nagel das Drucker -Gen auch in sich hat und die wenigen Zahler der Nordschiene weiterhin von der Mehrheit der Empfängerländer überstimmt werden.
    Der Name sagt es ja, BIZ = Bank für internationalen Zahlunsausgleich oder neu BIS = Bank für internationalen Schuldenausgleich.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage