Aktien

Cannabis-Aktien mit plötzlicher Mega-Rally – das ist der Grund

Cannabis-Pflanze

Achtung, aus dem Nichts erleben Cannabis-Aktien eine Mega-Rally! Seit gestern Abend geht die Post ab. Im US-Handelsverlauf stiegen Aktien wichtiger Anbieter plötzlich an. Sundial Growers (SNDL) legte gestern unterm Strich im regulären US-Handel ein Plus von 23,1 Prozent hin, nachbörslich ging es weitere 16 Prozent nach oben. Tilray Brands (TLRY) legte 21,85 Prozent zu, nachbörslich weitere 17,6 Prozent. Der Branchen-ETF „Global X Cannabis ETF“ (POTX) konnte 8,63 Prozent zulegen, und nachbörslich sogar 13,7 Prozent. Die ganze Branche in den USA ist also plötzlich euphorisiert.

Cannabis-Aktien im Rausch – Fortschritt bei bundesweiter Legalisierung in den USA

Während Cannabis in einigen US-Bundesstaaten bereits legalisiert ist, fehlt aber immer noch der „große Wurf“, nämlich die Legalisierung auf Bundesebene. Und da hat sich gestern Abend was getan. Berichte (zum Beispiel beim für Vorgänge in Washington DC angesehenen Fachportal TheHill) zeigen, dass der anstehende Gesetzesentwurf zur Legalisierung von Cannabis auf US-Bundesebene bereits nächste Woche im US-Repräsentantenhaus zur Abstimmung gestellt werden soll. Der Geschäftsordnungsausschuss des Repräsentantenhauses kündigte gestern an, dass er am Montag eine Anhörung zu dem Gesetzentwurf abhalten wird, was der letzte Schritt vor der Behandlung im Plenum sein soll. Und die Cannabis-Aktien zeigen mit ihrer aktuell ausgebrochenen Rally die große Vorfreude. Man preist schon mal das freudige Ereignis ein, dass die Legalisierung von Cannabis auf Bundesebene in den USA näher rückt. Dann könnte das Geschäft erst so richtig in Fahrt kommen.

Der vom Vorsitzenden des Justizausschusses des Repräsentantenhauses, Jerry Nadler, verfasste Gesetzentwurf mit dem Titel „Marijuana Opportunity Reinvestment and Expungement (MORE) Act“ würde laut „TheHill“ Cannabis von der Liste der auf Bundesebene kontrollierten Substanzen streichen und die mit der Droge verbundenen strafrechtlichen Sanktionen abschaffen. Außerdem würde eine Bundessteuer auf den Verkauf von Marihuana erhoben, um Programme zur Unterstützung von Gemeinden zu finanzieren, die vom Krieg gegen Drogen negativ betroffen sind.

„Sell on good news“ bei tatsächlicher Legalisierung?

Das Repräsentantenhaus verabschiedete eine Version des Gesetzes im Dezember 2020 weitgehend entlang der Parteigrenzen. Im Senat kam der Gesetzentwurf nicht voran, da dieser damals von den Republikanern kontrolliert wurde, und die Abstimmung gegen Ende der Sitzungsperiode stattfand. Nun läuft also die Hoffnungs-Rally auf die Legalisierung von Cannabis im großen Stil. Die Rally bei den Cannabis-Aktien könnte noch einige Tage anhalten. Aber wie alle Hoffnungen, so ist auch dies eine riskante Spekulation. Und wenn es dann zur Legalisierung kommen sollte, und die Branchen-Aktien bis dahin noch kräftig weiter gestiegen sein sollten – kommt dann mit der Zulassung durch Repräsentantenhaus und später den Senat der „Sell on good news“? Man kauft vorher das Gerücht (die Hoffnung), und nimmt dann Gewinne mit, wenn das erwartete Ereignis eingetreten ist? Das wäre gut denkbar.

Im folgenden Chart sehen wir die Cannabis-Aktien Sundial Growers mit +45 Prozent, Tilray mit +40 Prozent und den ETF POTX mit +27 Prozent – und das nur im gestrigen Handelsverlauf inklusive nachbörslichem Handel.  Im zweiten Chart sehen wir ihre prozentualen Entwicklungen in den letzten 12 Monaten. Hier sehen wir eine lange Abwärtsstrecke – wohl weil sich das Thema Legalisierung von Cannabis immer weiter hingezogen hat, und die Branche an der Börse nicht mehr wirklich beachtet wurde. Aber jetzt ist die Hoffnung wieder da.

Gestrige Entwicklung von Sundial Growers, Tilray und POTX

Cannabis-Aktien Sundial und Tilray in ihrer prozentualen Entwicklung TradingView Chart zeigt die Cannabis-Aktien Sundial, Tilray und POTX in der prozentualen Entwicklung der letzten 12 Monate.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage