Aktien

Caterpillar-Aktie steigt trotz schlechter Zahlen, thanks Mario

FMW-Redaktion

Der weltgrößte Baumaschinenhersteller Caterpillar hat heute auf der ganzen Strecke schlechter als erwartet gemeldet, und trotzdem steigt die Caterpillar-Aktie. Thanks Mr. Mario möchte man da sagen. Oder kann das erstaunliche Plus der Aktie ausgelöst worden sein durch die tiefgründige analytische Aussage des Caterpillar-Chefs Doug Oberhelman kurz nach Veröffentlichung der Daten bei CNBC „Our day will come, but it’s not right now“ ?

Nein, es ist die kurzfristige Euphorie der Draghi-Rede – die Erwartung von mehr Notenbankgeld strahlt heute auf den gesamten US-Aktienmarkt ab – sogar Caterpillar´s Katastrophenzahlen werden von der Notenbank-Phantasie überdeckt. Die Firma vermeldete heute einen Gewinn von 75 Cents pro Aktie (erwartet 79 Cents), ein dramatischer Einbruch im Vergleich zu 1,72 Dollar im selben Quartal 2014. Im selben Zeitraum fiel der Quartalsumsatz von 13,6 auf knapp 10,9 Milliarden Dollar (erwartet gut 11,3). Dramatische Zahlen!

Auch die Erwartungen hat Dough Oberhelman erneut senken müssen. 2016 würden die Umsätze gegenüber 2015 nochmal um 5% fallen, was einem Umsatzrückgang von vier Jahren in Folge entspricht! Aber egal mag der Börsianer da sagen, solange weltweit die Draghi´s und Yellen´s alles mit Notenbankgeld am Leben halten, ist alles gut.

Caterpillar-Aktie
Der Pfeil zeigt den Handelsstart heute um 15:30 leicht im Minus. Aber dann die einsetzende EZB-Euphorie. Aktuell notiert die Aktie mit einem Plus gegenüber gestern von 1,5%.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage