Aktien

Caterpillar-Quartalszahlen: Umsatz stürzt von 13,5 auf 10,6 Milliarden Dollar

Caterpillar-Quartalszahlen liegen vor

Der weltweit größte Baumaschinenhersteller ist Caterpillar aus den USA. Die Firma gilt daher als extrem wichtiger Indikator für die US-Volkswirtschaft. Steigen also die Firmenumsätze, deutet das auf eine weiter florierende US-Wirtschaft hin, und umgekehrt genau so. Deswegen sind die Quartalszahlen von CAT so extrem wichtig. Soeben hat das Unternehmen seine Quartalszahlen veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz im letzten Quartal liegt bei 10,64 Milliarden Dollar (Vorjahresquartal 13,46/erwartet 11,23). Der Gewinn liegt bei 1,98 Dollar pro Aktie (Vorjahresquartal 3,25/erwartet 1,76). Natürlich verhagelt die Coronakrise die Umsätze von Caterpillar. Laut aktuellen Aussagen ging natürlich die Nachfrage zurück, und die Händler hätten gleichzeitig mehr Baumaschinen auf Halde gelegt.

Die Aktie notiert vorbörslich je nach Datenquelle mit +1,5 Prozent oder +0,7 Prozent.

Was sagt Caterpillar zu den Aussichten? Ganz klar, es gibt erstmal keinen Ausblick für 2020. Wie denn auch? Zitat:

Caterpillar’s financial results for the remainder of 2020 will be impacted by continued global economic uncertainty due to the COVID-19 pandemic. As such, Caterpillar withdrew its earnings guidance on March 26 and is not providing a financial outlook for 2020 at this time. “We have taken decisive actions to enhance our strong financial position, while continuing to execute our strategy for profitable growth,” said Umpleby. “Caterpillar has faced and overcome many challenges in our 95-year history. Our goal is to emerge from the pandemic an even stronger company.”

Details zu den Quartalszahlen von Caterpillar



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. …und die Aktie steigt. It´s a Madhouse.

  2. Andersherum: was muss passieren, dass Aktien mal wieder fallen? Ich weiß es nicht!

  3. Sven würde bestimmt kaufen.
    Der Markt wird von allen Seiten manipuliert.
    Der Finanzmarkt, zerstört alles. Wenn dann Merz in Berlin einzieht, gibt es Gerechtigkeit, denn man kann nicht nur über Goldmann- Sucks alleine schimpfen. Black Rock möchte auch was vom Polit-Kuchen haben.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage