Asien

China: BIP schwächster Wert seit 27 Jahren, Autoverkäufe sehr schwach

Das Bruttoinlandsprodukt in China wuchs im letzten Quartal „nur noch“ um 6,0% im Jahresvergleich. Wenn man diesen offiziellen Zahlen denn glauben will, ist es der schwächste Wert seit 27 Jahren, wie der folgende Chart zeigt, der bis in die 90er Jahre zurückreicht. Der Chart zeigt gut, dass es in den letzten Jahren eine langsame Verflachung des prozentualen Wachstums gab.


source: tradingeconomics.com

Autoverkäufe in China

In dieser Woche wurden aus China auch bereits Daten zu den Autoverkäufen vermeldet. Insgesamt fielen die Autoverkäufe im September im Jahresvergleich um 5,2%, was im 15. Monat in Folge einen Rückgang darstellt. Auch lag der Wert mit 2,27 Millionen verkauften Autos im September auf dem schwächsten Niveau seit vier Jahren. Unter anderem liegt die Schwäche daran, dass die chinesische Regierung Anreize zum Kauf von Elektroautos gesenkt hatte. Die Zahl der reinen Verkäufe von PkW fiel übrigens um 6,3%. Der folgende Chart zeigt die Autoverkäufe in China in den letzten zwanzig Jahren.


source: tradingeconomics.com



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. Wenn ich das immer lese „China nur noch 6% Wachstum“ und „schwächster Wert seit 27 Jahren“. Da fehlt doch komplett die Relation! In 27 Jahren ist China vom wirtschaftlichen Zwerg zur Supermacht aufgestiegen. Da kann man die Wachstumszahlen doch nicht mehr miteinander vergleichen. Das BIP Chinas stieg in 30 Jahren von 312 Milliarden USD raketenhaft auf 13407 Milliarden USD
    In der aktuellen Situation sind 6% also gigantisch!

    1. Wenn die 6% stimmen, ist das ein guter Wert, ja. Pro Kopf aber liegt das BIP Chinas zwar deutlich höher als vor zwei oder drei Jahrzehnten, aber immer noch deutlich unter den Werten Westeuropas oder Nordamerikas. Insofern sind höhere Wachstumsraten als hier auch nicht sonderlich ungewöhnlich.

      Nial Ferguson hat ja um rund 2.500 USD gewettet, dass China die USA niemals einholen wird… so weit würde ich angesichts der vierfachen Einwohnerzahl nicht gehen, aber für ganz unplausibel halte ich seine Argumentation nicht.

  2. @Hesterberg, absolut richtig ! Sehe ich genauso.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage