Folgen Sie uns
Giovannie Cicivelli Tradingchancen

Finanznews

China: Derzeit „kein Interesse“ an Gesprächen mit USA! Videoausblick

Staatliche Medien Chinas haben klar gemacht, dass Peking zumindest derzeit kein Interesse an einer Fortsetzung der Gespräche mit den USA hat

Veröffentlicht

am

Staatliche Medien Chinas (Xinhua, People´s Daily) haben heute Nacht klar gemacht, dass Peking zumindest derzeit kein Interesse an einer Fortsetzung der Gespräche mit den USA hat. Besonders schwer wiegt aus chinesischer Sicht der heute in Kraft tretende Bann für Huawei, den Peking als „Miesen Trick“ bzeichnet. Insgesamt ist klar: das Tischtuch scheint (zumindest vorerst) zerschnitten, alle Hoffnungen auf einen baldigen Deal zwischen den USA und China sind illusorisch. Wird das die Märkte heute am eigentlich in diesem Jahr stets „risikofreien Freitag“ unter Druck bringen? Die US-Futures jedenfalls handeln tiefer, wichtig wird nun der Yuan, der sich immmer weiter abschwächt gegenüber dem US-Dollar..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€


By PAS China – President Trump Talks Trade with the Vice Premier of the People’s Republic of China, Liu He, 2018, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=71563379

6 Kommentare

6 Comments

  1. Nau

    17. Mai 2019 08:06 at 08:06

    Hallo, ich bin noch nicht so lange an der Börse tätig und wollte mal nachfragen ob ihr ein Video machen könnt. Und zwar über die Sache mit den Verfallstagen und wie eigentlicht der Index wie zB. Dax reagiert, wenn Put und Long Optionen gekauft bzw verkauft werden von den Hedgern. Ich habe schon mehrere Artikel darüber gelesen, nur mir wird einfach nicht klar warum der Markt steigt wenn Put Optionen verkauft werden. Oder kennt ihr ein Buch wo dieses Geschehen gut erklärt wird?
    Vielen Dank

    • Shong09

      17. Mai 2019 11:07 at 11:07

      Weil Institutionelle auf der Verkäuferseite von beiden stehen, und diese den Markt theoretisch so beeinflussen (können), dass sie möglichst viel Geld dabei verdienen. Dies bedingt, dass bei Fälligkeit die Gesamtsumme der Verbindlichkeiten der zu begleichenden Optionen möglichst gering ist. Beim Stockstreet(.de) Verfallstagsdiagramm kann man das Minimum schön auf einen Blick in der 2. Graphik erkennen.

    • Negan

      17. Mai 2019 11:20 at 11:20

      Hallo Nau,

      vielleicht hilft dir dieses Video
      https://youtu.be/KWoq3f2pBkY

      Kurz gesagt: Wenn viel Geld in Absicherungen investiert wurde, müssten die Optionsverkäufer den Investoren hohe Summen ausbezahlen, falls der Dax z.B. unter 12050 steht. Daher haben diese Optionsverkäufer an dem Verfallstag zu einer genauen Uhrzeit ein hohes Interesse, dass der Dax nicht unter 12050 fällt. Was danach passiert ist ihnen wieder egal 😉
      VG
      Negan

  2. Vasari

    17. Mai 2019 08:16 at 08:16

    hr fugmann, wissen sie warum zurzeit der Pfund so fällt.

    • Markus Fugmann

      17. Mai 2019 08:27 at 08:27

      @Vasari, weil weiter Chaos in London, dazu die Gespräche zwischen May und Labour gescheitert..

  3. Ranzentier

    17. Mai 2019 11:12 at 11:12

    …eine Anmerkung zum Thema Verknappung von Waren…es könnte auch der umgekehrte Fall eintreten, dass durch eine Verknappung der Einfuhr bestimmter Automarken, die aber weiterhin gefragt sind in den USA und dort ggf. nicht produziert werden, ein gegensätzlicher Effekt eintreten…die Preise steigen und die Hersteller machen trotz weniger abgesetzter Stückzahlen gleiche Umsätze und ggf. mehr Gewinn…

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Ohne Abverkauf kein Deal USA-China! Marktgeflüster (Video)

Die Märkte sind in einem Paradox gefangen: einen Deal kann es nur geben, wenn auch der Schmerz für die USA sehr groß ist, wenn die Wall Street abverkauft

Veröffentlicht

am

Ein substanzlos optimistischer Tweet von Donald Trump reicht am „magic risk free-Freitag“, um die Aktienmärktre nach oben zu bringen. Nach nichts sehnen sich die Aktienmärkte mehr als diesen angeblich immer wieder kurz vor dem Abschluß stehenden Deal zwischen den USA und China, der derzeit so weit wie noch nie entfernt ist! Und dabei sind die Märkte in einem Paradox gefangen: einen Deal kann es nur dann geben, wenn auch der Schmerz für die USA sehr groß ist, sprich wenn die Wall Street abverkauft – sonst hat Trump keinerlei Grund, seine harte Haltung gegenüber China aufzugeben (zumal die oppositionellen US-Demokraten Trumps harte Haltung teilen!). China aber wird Gespräche nur dann aufnehmen, wenn Trump bei Huawei einen Rückzieher macht..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen

Finanznews

Huawei ist der Schlüssel! Videoausblick

Donald Trump hat den Märkten wieder Hoffnung gemacht, dass das Unmögliche doch möglich sein soll: ein Deal mit China. Der zentrale Schlüssel aber ist Huawei

Veröffentlicht

am

Donald Trump hat den Märkten einmal mehr wieder Hoffnung gemacht, dass das Unmögliche doch irgendwie möglich sein soll: ein Deal mit China. Der zentrale Schlüssel aber ist Huawei – ohne ein deutliches Zurückrudern seitens der Amerikaner bei Chinas führendem Tech-Konzern werden die Chinesen aber nicht einmal die Gespräche beginnen geschweige denn einem Deal zustimmen! Die Trump-Administration aber sieht in Huawei nach wie vor ein Sicherheitsrisiko, das man eben ausschalten müsse, daher sind Hoffnungs-Rallys der Aktienmärkte eher Verkaufsgelegenheiten. Ist heute wieder der berüchtigte risikofreie Freitag, wie fast immer seit Jahresbeginn also ein Tag, an dem es nach oben geht? So oder so: die Lage hat sich an allen Fronten eingetrübt..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€


Die Schlüsselübergabe von Breda, 1625

weiterlesen

Finanznews

Wall Street trifft Realität! Marktgeflüster (Video)

Veröffentlicht

am

Nachdem die Wall Street den Handelskrieg weitgehend ignoriert hatte bzw. weiterhin im Hoffnungs-Modus war, dass es doch irgendwie zu einem Deal zwischen den USA und China kommen könne, ist heute etwas anders: keine „Eröffnungs-Rampe“ beim Start des Kassa-Handels an der Wall Street (so wie zuletzt bei den letzten acht Handelstagen), die US-Finanzmedien beginnen den Konflikt ernster zu nehmen. Dazu heute wieder extrem schwache Daten aus Deutschland (Einkaufsmanagerindex Gewerbe und ifo Index) – aber auch die US-Industrie mit dem schwächsten Einkaufsmanagerindex Gwerbe seit neun Jahren! Nach wie vor aber ist von Panik nichts zu erkennen, die Handelsvolumina bleiben gering. Der Dax unter Druck, die Deutsche Bank auf Allzeittief..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€

weiterlesen
Bitte abonnieren Sie unseren Newsletter.


Anmeldestatus

Meist gelesen 30 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen