Allgemein- Werbung -

Sensation: Peking lässt Internet-Branche wieder von der Leine

Shanghai

Liebe Börsianerinnen, liebe Börsianer,

China-Investoren hatten schon bald jede Hoffnung fahren gelassen. Anfang 2021 grätschten die chinesischen Regulierer den eigenen Internet-Unternehmen derart in die Parade, dass das Geschäftsmodell der Unternehmen ernsthaft auf der Kippe stand.

Beispiel Didi Global: Die Behörden untersuchten die Dateninfrastruktur des digitalen Fahrdienstleisters und kamen zum Ergebnis, hier seien Kundendaten nicht sicher, so die Cyberspace Administration of China (CAC). Kurz nachdem Didi frisch an der Börse New York seinen Börsengang feierte, schlug man mächtig zu.

Das Startup musste seine mobilen Apps von den Verkaufsplattformen (App Stores) in China zurückziehen und durfte generell keine Neukunden mehr bedienen. Das Ergebnis ist nicht überraschend: Das Unternehmen geriet milliardenschwer in die roten Zahlen. In New York sackte der Kurs der ADR-Aktie in der Spitze um 84 % ab. Anders formuliert: Investoren, die zum US-Börsengang eingestiegen waren, verloren zeitweise 57 Milliarden USD.

Wahrscheinlich wissen Sie, dass Didi kein Einzelschicksal war. Gnadenlos schlugen die Regulierer ebenfalls (nur eine kleine Auswahl) bei Alibaba, Tencent oder New Oriental Education zu. Überall wurden die Zentralen durchsucht, die Server beschlagnahmt und das operative Geschäft eingeschränkt. Die Verluste der Investoren – gemessen an der Marktkapitalisierung – liegen möglicherweise im kleinen Billionen-Bereich.

Aber nun lesen wir seit einigen Tagen ziemlich sensationelle Neuigkeiten aus Peking. Das allmächtige Politbüro pfeift die Regulierer zurück. Man will die eigene Internet-Branche wieder stark sehen, damit sie ihren Beitrag zur Erholung der Corona-angeschlagenen Volkswirtschaft leisten…..

Wollen Sie meine komplette Analyse lesen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage