Asien

China ist zurück – mit bedenklichen Konjunkturdaten..

Von Markus Fugmann

China ist zurück aus dem Neujahrsfest – und neueste, heute Nacht veröffentlichte Daten zeigen, dass es nicht zum Besten steht für die Konjunktur im Reich der Mitte. So stieg zwar der HSBC-Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe mit 50,1 wieder minimal über die wichtige 50er-Marke (der Schwelle zwischen Kontraktion und Expansion der Wirtschaft), aber zahlreiche Komonenten des Index zeigen beängstigende Trends.

So liegen z.B bei allen Preiskomponenten die Werte unter der 50er-Marke – die Preise fallen also, was nicht gerade auf eine expansive Konjunktur hinweist. Ausserdem fällt der Wert für Beschäftigung weiter – in China steigt die Arbeitslosigkeit, die ein ganz großes Tabuthema im Reich der Mitte ist. Im Westen denkt ohnehin niemand, dass es in China eine wachsende Zahl von Arbeitslosen geben könnte.

Besonders schwach jedoch die Exportaufträge, die so stark zurück gehen wie seit Juni 2013 nicht mehr. Nicht zufällig verlor der Yuan nach Veröffentlichung der Daten gegenüber dem Dollar und handelt in der Nähe des tiefsten Stands seit zweieinhalb Jahren: zwischen dem vorgegebenen Referenzwert und dem faktisch gehandelten Kurs liegen knapp 2% Differenz – die Notenbank hat die Grenze auf eben diese 2% fixiert. Faktisch geht der Markt also von eiern weiteren Abwertung des Yuan aus.

Der Aktienmarkt in Shanghai verlor heute Nacht 0,6%, vor allem Banken und Broker-Werte, die noch in der zweiten Jahreshälfte eine fulminante Rally absolviert hatten, standen unter Druck. Die Märkte fürchten, dass auf dem nächste Woche beginnenden National People’s Congress weitere Einschränkungen beschlossen werden, die den hochgradig kreditgehebelten Handel an den Finanzmärkten Chinas weiter limitieren.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage