Aktien

China „sicherster Aktienmarkt der Welt“

Von Markus Fugmann

Haben Sie heute schon einmal herzhaft gelacht? Wenn nicht, so sei Ihnen dieses Zitat des Chefs der Hongkonger Börse (Hong Kong Exchanges & Clearing), Charles Li, empfohlen: China sei der „sicherste Aktienmarkt der Welt“, so schrieb Li heute auf der Webseite des Börsenbetreibers in Hongkong.

Das ist natürlich grotesk angesichts der massiven Turbulenzen der Märkte seit einigen Wochen. Die Argumente von Li sind dementsprechend dünn: die Struktur der Märkte in China gäben staatlichen Institutionen, Aufsichtsbehörden und Clearing-Häusern die besten Schutzmöglichkeiten für die Gelder der Investoren. Nun, nach dem Crash haben die Zocker im Reich der Mitte davon nicht so viel mitbekommen..

Und folgende Grafik zeigt, wie es mit der Sicherheit aussieht! Der Margin Debt, also das geheblte Volumen an den Aktienmärkten, ist so hoch wie noch nie in der Geschichte eines Aktienmarktes der Menschheit:

China Margin Debt
Derzeit sinkt der Margin Debt – Enthebelung!

Anders als der Börsenchef Hongkongs sehen das auch westliche Hedgefondmanager. So fühlt sich etwa William Ackman, Gründer von Pershing Square Capital Management L.P., an den Crash in den USA 2007/2008 erinnert. Nur sei das in China derzeit schlimmer:

„It looks worse to me than 2007 in the United States. Much worse“.

Der Aktienmarkt in China ist gewissermaßen Nachfolger des Casinos von Macau – dessen Niedergang mit der Rally an den Aktienmärkten einher ging. Daher sagt Richard Perry,Gründer von Perry Capital LLC:

„I think it’s a game, the stock market, personally. They’ve basically closed Macau, and this has become the place to gamble.“

Hegdefonds haben inzwischen sogenannte „Seitentaschen“ eingerichtet, in die sie diejenigen Aktien ausgelagert haben, die in China vom Handel ausgesetzt sind.

Wie es wiklich mit der Sicherheit des chinesischen Aktienmarkts bestellt ist, bringt der umstrittene Hedgefondmanager Paul Singer auf den Punkt:

„The damage that’s been done to people’s perception“ is significant. All of a sudden you can’t trade and don’t even know a rough price…and your brokerage firm has become insolvent.“



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Da hat Herr Li aber durchaus Ehrlichkeit gezeigt, nur das es der rest noch nicht so ganz erfasst hat: sicher, ja, aber er sagte nicht für wen oder was, durch wen und auch nicht durch was – er sagte nur „sicher“ (1). Und das man Geld auch auf der Strasse und nicht im Casino verlieren kann, dürfte doch ebenfalls jedem klar sein, oder?

    (1) gleicher, hohler Neusprech wie unsere Politiker; die Chinesen kopieren schnell

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage