Finanznews

Chinas Notenbank rettet Märkte? Marktgeflüster (Video)

Nach dem herben Abverkauf können sich die Aktienmärkte wieder erholen - und dafür gibt es nur einen einzigen Grund. Aber ist das nachhaltig?

Nach dem herben Abverkauf heute Nacht im asiatischen Handel konnten sich die Aktienmärkte wieder erholen – und dafür gibt es nur einen einzigen Grund: Chinas Notenbank signalisiert, dass sie eine weitere Abwertung des Yuan nicht tolerieren wird (daher kommt dem täglichen „Fixing“, also dem von der chinesischen Notenbank gesetzten Referenzkurs, jetzt besondere Bedeutung zu!). Ansonsten aber deutet wenig auf Deeskalation im Handelskrieg (heutige Aussagen von Kudlow und Vize-Präsident Pence), und auch die Fed macht vor allem in Gestalt des Lieblings-Fed-Notenbankers von Trump, James Bullard, klar, dass man seine Aufgabe nicht daran sehe, stets auf Eskalationen im Handelskrieg mit Zinssenkungen zu reagieren. Beim Dax ist die Erholung komplett verpufft, der Index kämpft jetzt mit seiner wichtigen 200-Tage-Linie, die im Juni noch einmal gehalten hatte..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage