Aktien

Citi mit höchsten Q-Gewinn seit 8 Jahren, ein Rechtsstreit verhagelt Goldman die Zahlen

Von Claudio Kummerfeld

Die Citigroup hat ihren höchsten Quartalsgewinn der letzten 8 Jahre verkündet, nämlich 4,85 Milliarden Dollar Nettogewinn, oder 1,51 Dollar je Aktie und damit 0,20 Dollar besser als erwartet. Die steigt vorbörslich um 2,75%.

Rechtsstreitigkeiten haben Goldman Sachs das 2. Quartal verhagelt. Die Bank verdiente 1,05 Milliarden Dollar oder 1,98 Dollar pro Aktie (erwartet 3,85 pro Aktie). Die Rechtsstreitigkeiten reduzierten den Gewinn um satte 2,77 Dollar pro Aktie. Marktbeobachter sehen so eine Klage als Sondereignis außerhalb der normaler Tätigkeit der Bank, daher rechnet man sich zurecht, was die Bank ohne diesen Sondereffekt verdient hätte. Von daher notiert die Aktie vorbörslich nur mit 0,6% im Minus.

Google wird seine Quartalszahlen heute Abend kurz nach 22 Uhr MEZ bekanntgeben.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Super Banken-Super Bankchefs&Vorstände-Superboni!War etwas anderes zu erwarten in Zeiten in denen weltweit die Geldgletscher in bisher nie gekannter Schnelligkeit schmelzen.Überflutete Südseeinseln&Küstenregionen finde ich auch Sch…,Geldschwemmen&fluten jedoch sind doch eher total positiv,oder?

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage