Aktien

Clean Power Capital aktiv gehandelt, Encavis-Aktie und LPKF Laser fallen deutlich

Trading in Aktien direkt am Laptop

In diesem Artikel schauen wir auf die gerade aktiv gehandelte Aktie von Clean Power Capital. Auch blicken wir auf Encavis-Zahle, die zum Absturz der Aktie führen. Auch die Aktien von LPKF Laser fallen deutlich.

Clean Power Capital aktiv gehandelt

Börsianer wissen schon seit Jahrzehnten: Wenn am breiten Markt unbekannte Unternehmen aus Kanada an deutschen Börsenplätzen plötzlich kräftig gehandelt werden, ist Vorsicht geboten. Denn oft haben kleine Unternehmen wenig handelbare Aktien im Umlauf, und können daher leicht gepusht werden. Aber das soll natürlich nicht pauschal heißen, dass alle kanadischen Unternehmen, die weniger bekannt sind, schlecht sein müssen. Heute ist die Aktie von Clean Power Capital Corp in aller Munde. Das Unternehmen ist nach eigenen Aussagen als Investmentgesellschaft aktiv in den Bereichen Gesundheit und erneuerbare Energien (hier die Firmenwebseite).

Man schaue auf Tradegate. Dort fällt die Aktie von Clean Power Capital Corp heute Vormittag auf als Nummer 4 der am meisten ausgeführten Orders (1.393). Es fällt Privatanlegern mit kleinem Depot nun mal sehr leicht ein paar hundert oder ein paar tausend Aktien zu handeln, wenn der Aktienkurs bei 0,83 Euro liegt (heute legt die Aktie 2,4 Prozent zu). Die Firma hat einen Börsenwert von 214 Millionen Dollar. Im Chart sehen wir den Kursverlauf seit Herbst 2020. Kann die Aktie das Plus heute halten? Seit dem 16. März ist sie dabei zu fallen, von 1,27 Euro auf aktuell 0,82 Euro. Beim Tief von 0,60 Euro aus Dezember könnte eine charttechnische Unterstützung warten. Aber bei der kleinen Aktie auf Pennystock-Niveau, sollte man sich da auf Charttechnik verlassen?

Chart zeigt Kursverlauf Clean Power Capital seit Herbst 2020
TradingView Chart zeigt Kursverlauf bei Clean Power Capital.

Encavis fällt

Encavis ist ein Betreiber von Windkraftanlagen und Solarparks. Die Aktien des im MDax notierten Unternehmens notierten im Februar noch über 25 Euro, sanken aber bis jetzt 16,56 Euro, ein Minus von 7,9 Prozent. Damit ist die Encavis-Aktie derzeit ein Opfer der Verkaufswelle bei Tech- und Hype-Aktien. Auch ist die Aktie deshalb so betrübt, weil die aktuellen Aussagen des Unternehmens negativ interpretiert werden. Man ist wohl enttäuscht.

Encavis zeigt für 2020 einen Umsatz von 292,3 Millionen ein, ein Plus von 7 Prozent. Das EBITDA steigt um 3 Prozent auf 224,8 Millionen Euro. So weit, so gut? Die EBITDA-Marge sinkt von 79,5 auf 77 Prozent. Der Umsatz in 2021 soll auf über 320 Millionen Euro steigen, und das EBITDA soll bei über 240 Millionen Euro liegen. Offenbar zu wenig für den Markt.

LPKF Laser

Die LPKF Laser & Electronics AG hat heute ihre Jahreszahlen veröffentlicht. Vorab: Die Aktie fällt heute deutlich um 10,3 Prozent! Der Umsatz sank kräftig um knapp ein Drittel auf 96,2 Millionen Euro. Der Nettogewinn sinkt um fast 60 Prozent auf 5,3 Millionen Euro. LPKF Laser geht davon aus, dass man in 2021 wieder spürbar wächst. Aber wie schnell sich die Zielmärkte wieder von Corona erholen werden, das sei unklar. Also leidet die Aktie heute erst einmal.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage