Aktien

Commerzbank: Es geht bergab!

Für die kommenden Tage und Wochen sind weiter nachgebende Notierungen zu erwarten und verbunden damit letztendlich den Bruch der 0.62-Unterstützung (11.24 €). Der Bruch dieser Linie hat den sofortigen Abverkauf bis zum 0.50 Retracement bei 9.81 € zur Folge. Das eigentliche Ziel der Korrektur liegt im Bereich des großen 0.76 Retracement bei 6.5 €.

Eine Analyse von Henrik Becker

Die Aktie der Commerzbank bewegt sich, aus größerer Höhe betrachtet, seit ca. sechs Jahren in einer relativ großen Korrektur seitwärts. Wie der obere Chart es zeigt, erwarte ich auch für die kommenden Jahre keine grundlegende Veränderung dieser Konstellation. In meiner jüngsten Analyse hatte ich den Anstieg bis 13.44 € (1.00 Retracement) und eine sich daran anschließende größere Korrektur in Aussicht gestellt. Der erste Teil konnte bereits nachvollzogen werden; auch wenn der Trend hier ganz leicht über das eigentliche Ziel hinausgeschossen ist.

Ausblick:


Nach erfolgtem punktgenauen Anlauf an das kleinere von Welle (
C) her stammende 1.62 Retracement bei 13.82 hat sich eine zunächst kleinere Korrektur ausgebildet. Es besteht in derartigen Konstellationen sehr leicht die Möglichkeit, daß sich auf dem aktuellen Niveau ein kleines Triangle als Wellenabschluß ausbildet. Denn selbst die kleine Welle (v) kann erst durch den Bruch des 0.62 Retracements (11.24 €) als abgeschlossen angesehen werden, ist rein dem Regelwerk noch voll aktiv.

Solange dieser Schritt nicht zur Realität geworden ist, bleibt der aktuelle Trend noch in Amt und Würden. Dennoch erwarte ich nicht, daß sich der Aufwärtstrend weiter fortsetzen kann. Allein die Tatsache, daß das in der Hierarchie hoch angesiedelte 1.00 Retracement bei 13.44 € nicht nachhaltig überschritten wurde, läßt eine größere Korrektur wesentlich wahrscheinlicher erscheinen, als ein unvermitteltes Weiterführen des Aufwärtstrends.

Für die kommenden Tage und Wochen erwarte ich demzufolge weiter nachgebende Notierungen und verbunden damit letztendlich den Bruch der 0.62-Unterstützung (11.24 ). Der Bruch dieser Linie hat den sofortigen Abverkauf bis zum 0.50 Retracement bei 9.81 € zur Folge. Das eigentliche Ziel der Korrektur liegt im Bereich des großen 0.76 Retracement bei 6.5 €.

(Chart durch anklicken vergrößern)

Fazit:


Die CoBa bildet aktuell die erste Phase einer noch wesentlich größer werdenden Korrektur aus. Daher rate ich von erneuten Positionierungen in das Wertpapier ab. Bestehende Positionen sollten auf dem
0.50; 0.76 Retracement (9.81 / 8.18 ) abgesichert werden.

Hinweis der FMW-Redaktion: Sie können sich die neueste Version des Tsunami-Börsenbriefs, der die wichtigen und großen Märkte behandelt, hier kostenlos und unverbindlich herunterladen (nach vorheriger Registrierung):

https://finanzmarktwelt.de/testen-sie-kostenfrei-den-tsunami-boersenbrief/



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

1 Kommentar

  1. Gratulation Herr Becker! Sieht man sich diese nun schön etwas ältere Arbeit von Ihnen an, gibt´s nur ein Urteil: Absolute Spitzenklasse!

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage