Allgemein

Constancio (EZB): bei „Nein“ wird alles schwieriger

Headlines des EZB-Vize Constancio zu Griechenland:

– alles wird schwieriger bei „Nein“-Votum

– EZB darauf vorbereitet, alle Tools zu nutzen wenn nötig

– kann im Vorfeld nicht sagen, wie EZB in Sachen Notkredite (ELA) entscheiden

– were nicht über Grexit-Szenarien spekulieren

– EZB hat genügend Möglichkeiten, mit Kreditausfalls Griechenlands umzugehen

– schwer, Marktreaktionen nach Referendum vorherzusagen

– Referendum relevant für EZB-Einschätzung

– bei „Ja“-Votum werden die Verhandlungen härter



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

3 Kommentare

  1. ….sehe ich völlig anders….reine perfide Panikmache….

    VG

  2. Das einzige Ziel dieser fiesen Machenschaften seitens EU ist es, die linke Regierung in GR zu eliminieren. Ich befürchte, dass die das schaffen.

    1. Das Grausame an der griechischen Regierung ist nicht alleine, dass sie großenteils aus Kommunisten und Rechtsradikalen besteht, sondern dass sie sich den wirtschaftlichen Realitäten verweigert – und das nicht nur zulasten der Gläubiger sondern zu allererst zulasten des griechischen „kleinen Mannes“, der sich nicht wie die reichen Reeder und griechischen Oligarchen dem Debakel vor Ort entziehen kann.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage