Allgemein

Coronakrise: Die wirtschaftlichen Folgen des Lockdown

Die Coronakrise geht durch den „differenzierten Lockdown“ (O-Ton Markus Söder) in eine zweite Runde. Zwar erlebte die Wirtschaft nicht nur in Deutschland im 3.Quartal eine deutliche Erholung, aber mit den zunächst für November verfügten Maßnahmen kehrt die Coronakrise mit voller Wucht zurück. Das trifft bekanntlich die schon der ersten Welle betroffenen Branchen (Touristik, Veranstaltung, Gastronomie etc.) besonders hart – da werden auch Kompensationszahlungen der Bundesregierung nur wenig daran ändern.

Coronakrise – nach der vermeintlichen „V-Erholung“ der 2. Lockdown

Haben wir zuvor wirklich eine V-Erholung gesehen? Nicht wirklich, sagt etwa Clemens Fuest, Präsident des ifo Instituts – denn die V-Erholung in den Daten war wesentlich geprägt von der Hoffnung auf Besserung, also der Erwartungs-Komponente: Firmen werden befragt, ob es schlimmer, gleichbleibend oder besser wird. Wenn aber die Dinge schon extrem schlecht sind, sei es fast schon „mechanisch“, dass eine Besserung erwartet werde.

Was aber bedeutet nun der neue Lockdown? Fuest verweist auf die Studien, die zeigen, dass schnelle restriktive Maßnahmen zwar der Wirtschaft zunächst schaden, dann aber durch die bessere Beherrschung der Pandemie zu einer schnelleren und kräftigeren Erholung führt als in Ländern/Regionen, in denen solche Maßnahmen nicht ergriffen werden. Das gilt etwa cuh für Schweden: dort war in Gefolge der ersten Welle der Coronakrise die Wirtschaft trotz der weniger restriktiven Maßnahmen deutlich stärker eingebrochen als etwa in Norwegen, bei gleichzeitig sehr viel mehr Opfern in Schweden.

Clemens Fuest fasst in folgendem Vortrag die wirtschaftlichen Folgen der Coronakrise gleichsam kompakt und kompetent zusammen:

Die Coronakrise und die wirtschaftlichen Folgen des Lockdown



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

12 Kommentare

  1. Zu den Opfern bei den perfiden Schweden mal folgende Zahlen, Daten, Fakten. Man hat den Virus noch gar nicht korrekt identifiziert bzw. isoliert und weiß auch noch gar nichts spezifisches über ihn. So zumindest die medizinischen Studien. Medien sagen etwas anderes, aber es sind ja Medien, wie wir langsam lernen.
    https://www.rubikon.news/artikel/auf-hauchdunnem-eis

    1. @ Sabine
      Hochinteressanter Artikel, der Vieles auf den Punkt bringt.

      Wie sagte einst Albert Einstein: „Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein“ Wie recht er doch hat und wie furchtbar viele Schafe es doch gibt.

  2. Diejenigen die uns diesen Mist eingebrockt haben, tangiert es absolut nicht.
    Das Geld rollt ungekürzt jeden Monat aufs Konto, dazu noch dubiose Schwarzgelder, damit sie weiterhin spuren!

  3. Schon wieder präsentiert @Sabine einen Artikel (Rubikon) aus alternativen Medien, wie KenFM, Telepolis oder NachDenkSeiten, die mit allerlei Verschwörungstheorien hantieren. Die Dame sucht anscheinend den ganzen Tag im Internet, um Beweise für ihre kruden Ideen, wie den Klimaschwindel, Deep State oder jetzt den Coronaschwindel zu finden.
    Man muss sich das einmal vorstellen: Millionen Ärzte und Wissenschaftler aus 200 Ländern sollen bei Covid-19 einem Schwindel aufsitzen, ebenso wie die Forscher, die an den 160 bis 200 Impfstoffprojekten weltweit arbeiten. Keinem fällt auf, dass es SARS-CoV-2 vielleicht gar nicht gibt.
    Herje, oh wie überzeugend klingt vieles, wenn ich wenig weiß

    1. @Leftutti-Fanboy

      Mein Sohn, fürchte dich nicht. Auch du bekommst noch rechtzeitig deine Impfung verpasst.
      Und nicht vergessen: Die Pharma-Industrie sowie die Ärzte ist an deiner vollkommenen Gesundheit interessiert.
      Amen.

      1. @Andreas,
        also haben sich alle Ärzte, Krankenhäuser, Labore und Pharmafirmen (inkl. derer, die irgendwann zig und hunderte Millionen für einen unwirksamen Impfstoff versenkt haben werden) weltweit im Deep-Dark-Web mit den Politikern vernetzt, um ein Virus zu erfinden? Wozu: Um irgendwann vielleicht einmal absahnen zu können. Oder steckt da noch viel Tieferes dahinter, von dem wir Schafe und Lemminge nicht einmal zu träumen wagen? Die globale Diktatur? Ich bin sicher, Sie wissen das, gelle! Nur teilen können Sie Ihr gottgleiches Wissen über das Universum nicht mit kriechendem Gewürm, wie immer.

        Oder wollen Sie einfach nur mal wieder stänkern und überheblich wie immer das so völlig übersteigerte, wie substanzlose Monster-Ego raushängen lassen? Ach, Andi-Boy, mir drängt sich der Verdacht auf, Sie ärgern sich ganz trivial, weil Ihre Lieblings-Feindbilder im Ggs. zu Ihnen zunehmend Zuspruch erhalten.
        Amen.

        P.S. Falls Sie antworten, stelle ich Ihnen Ihre Standard-Begrüßungsformel gerne zum Kopieren zur Verfügung: @Michi-Boy

        1. Michi
          Soll ich dir wirklich auf alle Fragen antworten? Ach ne, dafür ist mir die Zeit einfach zu Schade. Dir noch nen schönen Tag.

    2. @Leftutti-Fan

      Die düstere Wartezeit bis zum Krall‘schen Zusammenbruch verkürzt und lockert @Sabine doch in unterhaltsamer, humoristischer Weise auf.
      Ich möchte sie gar nicht mehr missen.

      1. Columbo – @Sabine scheint aber auffallend viele Anhänger zu haben. Verschwörungstheorien scheinen ja immer mehr in Mode zu kommen, und bald werden diese wohl zum verhassten Mainstream gehören. Da hat „se Donald“ aber ganze Arbeit geleistet. Zum Glück wird er morgen dann abgewählt…

        1. @Lausi,
          notfalls reichen dem schrägen Vogel auch 40% der Wählerstimmen. Briefwahl ist ohnehin Betrug, der Supreme Court als letzte Instanz ist inzwischen fest und für Jahrzehnte in republikanischer Hand. One man, one vote, eine lächerlich und kindisch klingende Randnotiz in der Verfassung, konterkariert durch milliardenschwere Zusatzartikel.

          Googeln Sie mal nach Gerrymandering oder projecht redmap, um das Thema freier Wahlen zum Repräsentantenhaus mit großen und staunenden Augen neu zu bewerten. Oder folgen Sie einfach meiner Schnellauswahl und suchen bei Interesse weiter. Alleine davon sollte jedem ansatzweise demokratisch und frei denkendem Menschen bereits leicht übel werden.
          https://de.wikipedia.org/wiki/Gerrymandering
          https://www.zdf.de/nachrichten/politik/us-wahlen-wahlkreise-gerrymandering-trump-biden-100.html
          https://www.faz.net/einspruch/justiz/warum-amerikas-oberstes-gericht-das-gerrymandering-erlaubt-16259324.html
          https://en.wikipedia.org/wiki/REDMAPhttps://en.wikipedia.org/wiki/REDMAP

          Noch übler nach dem altbekannten Datenleck bei Cambridge Analytica und nach all den Wahlbeeinflussungen durch die Republikaner stößt die Rolle evangelikaler Radikaler im Land of the Free auf:
          https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/us-wahl-2020-zdfzoom—dunkle-machenschaften-100.html

          Disclaimer:
          Bei allen GEZ-Verweigerern entschuldige ich mich für die Links und weise darauf hin, dass sie sich bei einem Klick auf Mainstream-GEZ-Links strafbar machen könnten. Lassen Sie die Finger bzw. die Maus davon, alles, was Sie klicken, kann und wird gegen Sie verwendet werden. Zum Trost ein Transskript der beeindruckenden und historischen Basisbewegung für alternative Wahrheiten, Freiheit und überhaupt von Ende August 2020:
          LÜ-Gen-Presse!!! LÜ-Gen-Presse!!! LÜ-Gen-Presse!!!

      2. @Columbo, ich lese ebenfalls sehr gerne @Sabines humoristische Kolumne. Die Frau ist einzigartig 😍 😘
        Leider fehlt mir etwas die Aktualität von ihr und all den verlinkten einzig wahren, den glaubhaften, alternativen Medien. Im Nachhinein sind sie alle großartig im Verleugnen und Verdrehen von Tatsachen. Aber keine(r) schafft es, wie @Sabine, die Wartezeit bis zum Krallmargeddon kurzweiliger zu gestalten.

  4. Für einfach strukturierte Gemüter ist Sabines Rubikon-Artikel eine Nummer zu schwer. Die dort aufgeführten Argumente sind schlüssig und nachvollziehbar. Wer sein Halbwissen nur auf die Verlautbarungen der gleichgeschalteten Medien und unserer Gottkanzlerin stützt, hat keine anderen Mittel als die Verschwörungstheoretiker-Keule zu schwingen. Die oben zitierte Einsteinsche Schafherde, auf die auch Krall schon einige Male belustigend verwies, besteht nun einmal aus Schafen. Und ein Schaf liest den Rubikon-Artikel erst gar nicht. Deshalb sind hier sachliche Gegenargumente auch nicht zu erwarten.
    Apropos Einstein. Heute gilt er allgemein als Genie. Zu Lebzeiten sah er sich allerdings vielen Kritikern, Anfeindungen und Hetze ausgesetzt. Seine Antwort an diese Schafe war: Wenn ich unrecht hätte, würde ein einziger Autor genügen um mich zu widerlegen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage