Folgen Sie uns

Finanznews

Coronakrise: Schneeballsystem trifft Anlagenotstand! Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

In der Coronkrise wird offensichtlicher, was ohnehin seit Jahren der Fall ist: unsere Wohlstandsillusion wird durch ein Schneeballsystem finanziert, indem alte Schulden durch Aufnahme neuer Schulden finanziert werden – wobei die Rück-Zahlungsversprechen in die immer weitere Zukunft verschoben werden. Das System funktioniert auch deshalb so gut in der Coronakrise, weil die Kapital-Sammelstellen unter Anlagenotstand leiden nach Abschaffung der Zinsen – und daher diese Schulden kaufen, die wiederum von den Notenbanken und Staaten garantiert werden. Faktisch heißt das: der Staat macht Schulden – dann kaufen Banken, Pensionkassen etc. diese Schulden, die Notenbanken garantieren diese Schulden, und die sich immer stärker verschuldenden Staaten garantieren die Notenbanken. Herrlich, ein solches Schneballsystem! Aber dauerhaft aufrecht zu erhalten?

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

13 Kommentare

13 Comments

  1. Avatar

    BrettonWood

    29. Mai 2020 09:07 at 09:07

    Das klang ja wie ein Wetterbericht mit vielen Konjkitven 😂😂 gibts jetzt keine Charts mehr da es ja aiwieso keine Märkte mehr gibt….alles absolut Alkoholisch also AAA?!?

  2. Avatar

    Dumpwater

    29. Mai 2020 09:14 at 09:14

    Ja wenn das so ist … Ich hatte mir schon Sorgen um die Zukunft gemacht.

  3. Avatar

    Marcus

    29. Mai 2020 09:20 at 09:20

    Ich habe am Anfang vom Video gedacht, wo bin ich denn hier gelandet? :-) Genialer Auftritt Fugi!

  4. Avatar

    Johann Steinhaus

    29. Mai 2020 09:24 at 09:24

    @ Brettonwood, nein , kein Wetterbericht DAS, war die “Sendung mit der MAUS” 😂😂😂 .
    Lach und Sachgeschichten aus der Wirtschaft -einfach und und perfekt erklärt.
    Klasse Fuggi 👌👌👌

  5. Avatar

    sascha

    29. Mai 2020 09:25 at 09:25

    Sehr schön :-(), Herr Fugmann erfreut einen fast jeden TAG, Prost

  6. Avatar

    Tusch

    29. Mai 2020 09:36 at 09:36

    …goes not better 🙃

  7. Avatar

    centime

    29. Mai 2020 09:45 at 09:45

    Hallo Herr Fugmann, ich bin für Sie froh, dass bald Wochenende ist…Gute Erholung.

  8. Avatar

    Daxrabbit

    29. Mai 2020 09:53 at 09:53

    moin moin Herr Fugmann,

    na endlich es geht auch schöner, Danke! Der permanente Pessimismus hilft ja keinem. Und man sagt „der Markt hat immer recht“, also, da dieser unverfroren sehr nachhaltig seit Wochen steigt können sich gar nicht alle irren – liegt doch auf der Hand oder?

    Die Sorgen hinsichtlich der Inflation wird ohnehin vielen Schwarzsehern ganz und gar nicht verstanden – teilweise sogar völlig überbewertet! Wir bekommen Inflation – ja irgendwann einmal – hm sei’s drum, aber dies spielt doch im Kern gar keine Rolle weil der dann anstehende Werteverlust ja durch neu gedrucktes Geld wieder ausgleichen wird – also ein belangloses Nullsummenspiel. Das die Vermögenspreise dadurch in die in die Höhe steigen ist eben schlichtweg eine rein mathematische Notwendigkeit. Also etwa so wie bei der Euro Einführung, da standen dann einfach andere Zahlen dran, der Wert war ja der gleiche – haben schon damals viele nicht verstanden …

    Ich Blicke jedenfalls in eine rosige Zukunft und nutze die momentan günstige Lage für einen kräftigen Nachkauf. Der Bondmarkt, macht mir ebenfalls gar keine Sorgen! Wie sie schon sagen hat man nun endlich hinreichend lange Laufzeiten, d.h. bis zur Fälligkeit werden die ja ohnehin aufgrund der im vorhergehend beschriebenen Umstände quasi immer billiger – Fristentransformation gelungen. Da könnten sich die Endkundenbanken noch etwas abgucken!

  9. Avatar

    Torsten

    29. Mai 2020 09:58 at 09:58

    Montag ist bei uns Feiertag, schade, in den USA wird wieder ein neuer Impfstoff promotet.

    „Schneeball“ System in Zeiten der Klimaerwärmung, ist wahrscheinlich die einzige Chance den Winter zu erhalten. :)))

  10. Avatar

    Ponzini

    29. Mai 2020 10:06 at 10:06

    Eine Geschichte die traurig enden wird, sehr lustig ( Galgenhumor) erzählt.Statt den von vielen verlangten Intelligenztest der Volksführer müssten diese Leute diesen Bericht auswendig lernen.
    Erstaunlich wieviele gebildete Leute an die Ponzi-Religion glauben.Gestern war wieder ein inflationärer Tag der Naiv-Euphoriker auf FMW zu bestaunen.Die Wischi-Waschis, die Bull/ Bären, die Ex-Fahnenstängler u.
    die Konterindikatoren schreien eine Korrektur gerade heraus.
    Vor einigen Jahren war in Ungarn mit einem exzessiven Ponzi System fast der ganze Staat kollabiert.
    Es gab einen deutscher Kabarettisten, der diese Sache in einem hervorragenden Video präsentierte.
    Kennt jemand dieses Video, wäre froh für Quellenangabe.

  11. Avatar

    Ranzentier

    29. Mai 2020 10:14 at 10:14

    genialer Auftritt von vielen genialen Auftritten…klasse Show…informativ, unterhaltsam und lustig…ich wiederhole es an dieser Stelle…Fugi for “Börse im Ersten”…und die nicht präsentierten Charts waren von…naja Sie wissen schon ;o)

  12. Avatar

    zolli

    29. Mai 2020 12:41 at 12:41

    Seit wann müssen Schulden zurückgezahlt werden, in Amerika glaubt da keiner daran und das seit Jahrzehnten, nur in Deuschland werden sich die Politiker viel einfallen lassen um das Volk zu schröpfen.

  13. Avatar

    Pete

    29. Mai 2020 16:33 at 16:33

    Vielen Dank Herr Fugmann für die klaren Worte!

    Folgende Nachricht von heute passt hierzu komplett ins Bild: Monte Paschi Aktie steigt um 15 Prozent – Berichte über EU-Zustimmung zu einer „Bad Bank“

    https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/krisenbank-monte-paschi-aktie-steigt-um-15-prozent-berichte-ueber-eu-zustimmung-zu-einer-bad-bank/25872384.html

    Schade nur, dass bei der Lufthansa-Rettung scheinbar ganz andere Regeln gelten. Aber die Italiener wussten sich schon immer zu helfen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Welche US-Daten stimmen, welche nicht? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Das wichtigste Ereignis für die Aktienmärkte dürften heute die US-Arbeitsmarktdaten sein – also die US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und die fortgesetzten Anträge auf Arbeitslosenhilfe. Seltsamerweise vermitteln diese US-Erstanträge ein ganz anderes Bild als die großen US-Arbeitsmarktdaten (non farm payrolls) – sie widersprechen sich geradezu. Welche Daten stimmen, welche nicht? Gestern sind die Aktienmärkte der Wall Street in der letzten Handelsstunde nach oben gedreht, angeführt vom Nasdaq – aber ausser dem Tech-Index scheinen die Aktienmärkte vor Beginn der US-Berichtssaison in einer Seitwärtsbewegung fest zu hängen, das gilt vor allem für den Dax. Wichtig werden heute auch die Aussagen von Lighthyzer zum Handelsdeal mit China (19.00Uhr deutscher Zeit)..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Gold: Wie hoch klettert das Edelmetall? Marktgeflüster (Video)

Avatar

Veröffentlicht

am

Das Highlight des Tages ist der Anstieg von Gold über die Marke von 1300 Dollar! Wie weit wird der Preis noch steigen, nachdem deutlich mehr Geld als im Gefolge der Finanzkrise in ETFs geflossen sind, die Gold basiert sind? Ein entscheidender Punkt ist die Bilanz der Notenbanken – und bei der wichtigsten Notenbank der Welt – also der Fed – ist die Bilanzsumme derzeit leicht rückläufig, während die Bilanzsumme der EZB ein neues Allzeithoch erreicht. Je mehr digitales Geld die Notenbanken drucken, umso besser für den Preis von Gold. Im kurzen Zeitfenster dürfte noch Luft sein bis zur Marke von 1850 Dollar. Die Aktienmärkte heute volatil – zwischen Hoffnung auf eine Erholung der Konjunktur und den nach wie vor extrem hohen Corona-Zahlen in den USA..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Kommt jetzt die Korrektur? Videoausblick

Avatar

Veröffentlicht

am

Kommt jetzt nach der Rally die eiegntlich überfällige Korrektur der Aktienmärkte? Gestern zunächst ein guter Start an der Wall Street, der Nasdaq wieder einmal mit neuem Allzeithoch. Aber dann setzte eine Korrektur-Bewegung ein – eigentlich ohne eine Nachricht, die für diese Kursbewegung verantwortlich gemacht werden könnte. Ist das Band schlicht überdehnt, vor allem bei den US-Tech-Werten? Die Wall Street und damit die globalen Aktienmärkte hatten lange die Gefahr ignoriert, dass die Erholung der US-Wirtschaft ins Stocken geraten dürfte, wenn die Coronakrise nicht bald endet oder abflaut. Nun zeigen sich in den über Big Data generierten Informationen bereits klare Abschwächungstendenzen. Mit der US-Berichtssaison wartet nun ein Abgleich zwischen Realität und Kursen..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Meist gelesen 7 Tage