Folgen Sie uns

Finanznews

Crash einer Währung! Videoausblick

Der Absturz einer ehemaligen Weltleitwährung beschleunigt sich

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Während an den Märkten ansonsten gespannte Ruhe herrscht im Vorfeld der heutigen Zahlen von Apple und der morgigen Fed-Entscheidung, geht es derzeit für eine ehemalige Leutwährung der Welt – das britische Pfund – rapide nach unten. Auslöser des freien Falls des Pfunds ist der sich immer klarer abzeichnende harte Brexit, nachdem UKs neuer Ministerpräsident Boris Johnson glaubt, er könne erneut ein Austrittsabkommen verhandeln (und das obwohl die EU das immer wieder kategorisch abgelehnt hat). Bei einem harten Brexit würden jedoch Lieferketten gesprengt und damit der ohnehin schon bestehende Abschwung auch der deutschen Industrie weiter verschärft, vor allem die duetsche Autoindustrie wäre stark betroffen. Noch aber haben die Märkte andere Sorgen..

2 Kommentare

2 Comments

  1. Avatar

    Doris

    30. Juli 2019 08:53 at 08:53

    Sehr geehrter Herr Fugmann,
    Sie sagten GBP runter, FTSE rauf. Verstehen kann ich das nicht. Wenn Währung fällt, dann steigt der heimische Aktienmarkt? Also ich bin sehr belesen, Börsentechnisch, aber das ist mir neu!
    Haben Sie dafür vielleicht eine Erklärung für mich, Danke Herr Fugmann.

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      30. Juli 2019 09:00 at 09:00

      @Doris, die im FTSE enthaltenen großen Konzerne haben viel internationales Geschäft – wertet das Pfund ab, dann steigen die im Ausland erzielten Einnahmen (etwa im Euroraum) gerechnet in Pfund. Ein ähnliches Muster hatten wir schon im Gefolge der Brexit-Absimmung 2016 gesehen, als das Pfund in den Keller rauschte, während der FTSE stark stieg..

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Abverkauf oder Rally? Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte starten in eine wahrscheinlich turbulente Handelswoche! Im Fokus die Debatte zwischen Trump und Biden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Es gibt einige Faktoren wie die Saisonalität kurz vor der US-Wahl, die für einen fortgesetzten Abverkauf der Aktienmärkte sprechen – der Dow Jones und der S&P 500 nun vier Wochen in Folge im Minus und damit mit der längsten Verluststrecke seit August 2019. Aber es gibt auch für die Bullen Hoffnung, da die Stimmung inzwischen komplett gedreht hat und vor allem institutionelle Investoren extrem short positioniert sind (mit dem Potential für einen Short Squeeze). Heute dreht sich einmal mehr fast alles um Donald Trump..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Die US-Wahl – Anmerkungen! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Für die Aktienmärkte ist die US-Wahl der große Unsicherheitsfaktor – dabei ist vielleicht gar nicht so entscheidend, wer gewinnt, sondern ob möglichst zeitnah klar ist, wer der Sieger ist. In vielen US-Bundeststaaten werden Briefwahl-Zettel bis viele Tage nach der Wahl anerkannt (sofern sie spätestens am Wahltag abgestempelt sind), und es sind vor allem viele der sogenannten swing states, in denen das der Fall ist. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll die erste Debatte zwischen Trump und Biden stattfinden – das könnte dann ein echter game changer sein (vor allem wenn, was viele US-Demokraten befürchten, Biden keine gute Figur machen wird..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Achtung – starke Volatilität! Videoausblick

Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Stimulus, der Ausgang der US-Wahl und die Corona-Pandemie. Die Volatilität bleibt hoch in den nächsten Wochen..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Der gestrige Verlauf der Aktienmärkte zeigt, dass die starke Volatilität derzeit das dominierende Schema ist: Die Schwankungsbreite nimmt zu, die Nervosität vor den US-Wahlen wird nicht gerade geringer. Für die Aktienmärkte gibt es nun drei entscheidende Punkte! Erstens: kommt doch noch der US-Stimulus durch die Politik (oder unwahrscheinlicherweise gar durch die Fed)? Wird es dann zweitens bei der US-Wahl schnell einen klaren Sieger geben oder nicht. Und drittens: wie wird sich die Lage um dias Coronavirus im Herbst entwickeln – zweite Welle mit stark steigenden Zahlen und neuen lockdowns oder doch bald ein Impfstoff? All das spricht dafür, dass die Volatilität in den nächsten Wochen hoch bleibt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen