Finanznews

Crash oder nur Korrektur? Videoausblick

Das war gestern ein echtes Blutbad an der Wall Street! Was ist da los?

Das war gestern ein echtes Blutbad an der Wall Street: Dow Jones und S&P 500 mit dem größten Tagesverllust seit dem 08.Februar, der Nasdaq 100 verlor so viel wie seit dem Brexit-Votum im Juni 2016 nicht mehr. Was ist da los? Hier kommen verschiedene Faktoren zusammen, und alle haben mit der vorherigen Arroganz und Ignoranz der Wall Street zu tun: der Handelskrieg scheint die Abkühlung Chinas zu beschleunigen, und das trifft auch die sich so unverwundbar wähnende USA. Dazu nimmt man nun endlich die Warnungen der US-Unternehmen ernst, die ihre Ausblicke massiv gesenkt haben wegen Dollar-Stärke, gestiegenen Kosten und Handelskrieg. Aber die tiefer liegende Ursache ist, dass Geld teurer wird, weil die Fed ernst macht – nicht zufällig hat gestern Trump die US-Notenbank erneut scharf kritisiert..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Ich schlage den Ausdruck „ WALLSTREETHIRNE“ zum Unwort des Jahres vor. Ich wusste nicht, dass es dort Hirne gibt !

  2. Der Seiltänzer am Wallstreet- Zirkus fürt gerade eine gefährliche Nummer vor.Die 200 Tageslinie des Nasdaq bei 7035 wurde über Nacht unterschritten, ebenso der 200Tagesdurchschnitt des S&P 500 bei 2765.
    Ich bin gespannt ob wieder, wie so oft ein höhere Macht ( Notenbank ) den Karren aus dem Dreck zieht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage