Allgemein

CSU mit „Armin“ gegen Rezo und Greta auf YouTube – Fremdschäm-Attacke, bitte festhalten!

Fremdschämen ist wohl, wenn etwas so peinlich ist, dass man nur unter Schmerzen zuschauen oder zuhören kann. Aber vielleicht sind wir nur zu engstirnig? Es geht im folgenden Video noch nicht mal darum, ob die CSU inhaltlich recht hat oder nicht. Es geht um das WIE. Wir erinnern uns. Der YouTuber „Rezo“ hatte im Mai mit seinem Video die CDU „zerstört“. Das ist YouTube-Slang und bedeutet so viel wie „jemanden argumentativ und rhetorisch offensiv und mit voller Wucht angreifen“. Jedenfalls gab es monatelang ein riesiges Echo in Medien und Politik. Die CDU fand bislang nicht wirklich eine passende Antwort auf Rezo. Aber dafür hat die CSU im Bundestag auf ihrem YouTube-Channel offenbar ein eigenes Format etabliert, welches von einer Person namens „Armin“ veranstaltet wird. Offenkundig ist Armin die direkte personifizierte CSU-Antwort auf Rezo, sozusagen die spiegelverkehrte Variante – ein konservativer Gegen-Rezo sozusagen.

Nur die Machart des Videos… man hat wohl im Social Media-Team der CSU gedacht: Hey, wir müssen mal so voll auf die Schiene „jung, wild, hipp, locker, crazy“ fahren um die jungen Leute auf YouTube zu erreichen. Und das folgende Video ist dabei herausgekommen. Es stammt vom 31. August – leider haben wir es erst heute auf YouTube entdeckt. Unter dem Video posten wir auch einen Kommentar des News-Youtubers „Herr Newstime“. Zu seinen Worten ist kaum noch etwas hinzufügen, außer: Wir von FMW wollen hier ganz bewusst nicht sagen, ob die Rezo-Fraktion oder die CSU inhaltlich im Recht ist. Die peinliche Machart des Videos steht hier im Fokus. Welcher Jugendliche soll denn glauben, dass dieses Video der CSU (Armin) authentisch ist? Ein echter privater spontaner YouTuber ist er jedenfalls nicht. Auch die Daumen Runter-Funktion unter dem CSU-Video (146.000) spricht eine eindeutige Sprache (nur 3.500 Daumen hoch). Aber jetzt genug gequasselt. Schauen Sie selbst.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Avatar
    👆 👍 👆👆 👍

    Endlich ein Video, das uns zeigt, wie erhobene Finger Greta entlarven können.
    😂😂😂

  2. War doch ok.
    Nicht besser oder schlechter als Rezos Video.
    Wir reden nur von Machart, nicht von Inhalt.
    Bin kein CSU-Fan. Auch kein Fan von der Klima-Religion.

    Selber als Vater von drei Kindern, möchte ich am liebsten das kleine Häufchen Elend Greta
    in den Arm nehmen und es fragen:
    „Was machen sie bloß mit dir?“

    Vielleicht ist der eigentliche Schurke der Vater von Greta (massiv in Umweltwerten investiert, gehebelt?)?

    Einige häretischen Fragen:

    War sie überhaupt auf dem Segelschiff? (Bei zwei Live-Schaltungen hat das kleine müde Mädchen geschlafen, war nicht anwesend)
    Ich habe nur ein kurzes Video gesehen, hätte auch vorproduziert sein können.
    Man redet auch nur von 17 Fotos in zwei Wochen – magere Ausbeute in Anbetracht der Tatsache, dass
    ein Kamerateam (oder Kameramann/Frau?) am Bord war.

    Wie kommt sie wieder nach Hause?

    Fragen über Fragen…

    Übrigens, vor dem Ersten Weltkrieg konnte man schon mit dem Dampfschiff nach Amerika fahren – mit Toiletten am Bord und die Überfahrt dauerte nur eine Woche.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage