Aktien

Curevac-Aktie heute der Highflyer – Unternehmen mit Meldung

Impfung

Mal abgesehen von Coinbase ist die Curevac-Aktie heute der Highflyer bei deutschen Privatanlegern. Nicht nur dass die Aktie heute um 3 Prozent steigt (es waren heute schon +5 Prozent). Bei Tradegate ist sie heute auch die mit Abstand aktivste Aktie mit 9.811 ausgeführten Orders – auf Platz 2 ist Biontech mit 6.898 Orders. Diese Aktivität in der Curevac-Aktie fällt nicht vom Himmel.

Das Unterehmen hat heute seine Jahreszahlen sowie den Ausblick für das Jahr 2021 veröffentlicht. Man bedenke vorab: Curevac hat noch keinen Corona-Impfstoff am Markt. Nach vorigen Aussagen zum Zeitpunkt Juni erwartete man zuletzt eine Zulassung des Impfstoffs für die EU vielleicht schon im Mai.

Finanzdaten von Curevac

Die Umsätze beliefen sich auf 6,0 Millionen Euro bzw. 48,9 Millionen Euro für die drei bzw. zwölf Monate bis zum 31. Dezember 2020, was einem Anstieg um 0,8 Millionen in den drei Monaten bzw. 31,5 Millionen oder -11,8 Prozent bzw. +181,0 Prozent gegenüber 6,8 Millionen Euro bzw. 17,4 Millionen Euro für die gleichen Zeiträume im Jahr 2019 entspricht. Der operative Verlust betrug 46,6 Millionen Euro bzw. 109,8 Millionen Euro für die drei bzw. zwölf Monate bis zum 31. Dezember 2020. Das entspricht einem Anstieg von 11,5 Millionen Euro bzw. 10,3 Millionen Euro oder einem Zuwachs von 32,8 Prozent bzw. 10,4 Prozent gegenüber einem Rückgang von 35,1 Millionen Euro bzw. 99,5 Millionen Euro für die Vergleichszeiträume im Jahr 2019.

Was lernen wir daraus? Solange Curevac seinen Corona-Impfstoff nicht auf den Markt bekommt, ist da gar nichts los! Also schauen wir uns die heutigen Aussagen des Unternehmens an bezüglich der Aussichten. Die sind für die Börse eh viel interessanter.

Aussichten

Hier einige wenige ausgewählte Infos aus den sehr ausführlichen Beschreibungen von Curevac. Man geht derzeit davon aus, dass alle Daten rechtzeitig eingereicht werden können, um die bedingte Marktzulassung von CVnCoV im zweiten Quartal 2021 zu beantragen. Der Ausbau des Produktionsnetzwerks mit europäischen Partnern zur Herstellung von voraussichtlich bis zu 300 Millionen Dosen CVnCoV soll bis Ende 2021 stattfinden, und bis zu einer Milliarde Dosen im Jahr 2022. Auch spricht Curevac Partnerschaften an mit Bayer, GSK und der britischen Regierung für eine schnelle Entwicklung von Impfstoffen der ersten Generation und Ausdehnung auf Impfstoffe der zweiten Generation im COVID-19-Programm.

Im Jahr 2021 werde man die Weiterentwicklung des Unternehmens fortsetzen und seinen zentralen Auftrag erfüllen, einen sicheren und wirksamen COVID-19-Impfstoff auf breiter Ebene zur Verfügung zu stellen, vorbehaltlich behördlicher Genehmigung. Curevac habe große Fortschritte zur Erreichung dieser Ziele gemacht und nutze die solide Basis, die man gelegt habe, um mit dem COVID-19-Impfstoffprogramm aufkommende Virusvarianten bekämpfen zu können, COVID-19-Impfstoffe der zweiten Generation und gegen Infektionskrankheiten voranzutreiben und die klinische Pipeline in den Bereichen Onkologie und Proteintherapien zu erweitern.

Kurz-Fazit

Es ist wohl eher zweitrangig, was Curevac heute im Detail veröffentlicht oder gesagt hat. Wichtig ist wohl eher die erneut gegebene Aussicht, dass man im zweiten Quartal die Zulassung für seinen Corona-Impfstoff erwartet, also spätestens im Juni. Die Aktie läuft dementsprechend gut. Gelingt die Zulassung tatsächlich? Börsianer die sich dieser Tage mit der Aktie eindecken, spekulieren auf dieses Szenario, und auf von da an stattfindende große Umsätze und Absatzerfolge bei Curevac.

Chart zeigt Kursverlauf der Curevac-Aktie seit November 2020
TradingView Chart zeigt den Kursverlauf der Curevac-Aktie seit November 2020.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage