Aktien

Daimler-Quartalszahlen: Daten mau, Aussicht wackelig

Die Daimler-Quartalszahlen wurden heute früh veröffentlicht. Hier die wichtigsten Kennzahlen.

Der Umsatz liegt bei 39,7 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 39,8).

Der Gewinn liegt bei 2,15 Milliarden Euro (Vorjahresquartal 2,35).

Die Aktie notiert vorbörslich mit -1%.

Der CEO spricht (siehe Zitat unten) von einem verhaltenen Jahresstart. Die Prognose wirkt auch nicht problemlos. Umsatz stagniert, Gewinn leicht rückläufig.

Aussichten, auszugsweise im Wortlaut:

Auf Basis des für den Daimler-Konzern insgesamt erwarteten leichten Absatzanstiegs gehen wir davon aus, dass auch der Konzernumsatz im Jahr 2019 leicht zunehmen wird.

Auf der Basis der von uns erwarteten Marktentwicklung und der aktuellen Einschätzungen unserer Geschäftsfelder gehen wir davon aus, dass das Konzern-EBIT im Jahr 2019 leicht über dem Niveau des Vorjahres liegen wird. Die einzelnen Geschäftsfelder haben für das Jahr 2019 folgende
Renditeerwartungen:
– Mercedes-Benz Cars: Umsatzrendite 6 % bis 8 %,
– Daimler Trucks: Umsatzrendite 7 % bis 9 %,
– Mercedes-Benz Vans: Umsatzrendite 0 % bis 2 %,
– Daimler Buses: Umsatzrendite 5 % bis 7 % und
– Daimler Financial Services: Eigenkapitalrendite 17 %

Die insgesamt eher verhaltene Ergebnisentwicklung im Automobilgeschäft wird sich auch im Free Cash Flow des Industriegeschäfts niederschlagen. Belastend werden sich die weiterhin hohen Vorleistungen für neue Produkte und Technologien auswirken. Hinzu kommen die Kosten für das »Projekt Zukunft« zur Umsetzung der neuen Konzernstruktur. Unter diesen Voraussetzungen gehen wir davon aus, dass der Free Cash Flow des Industriegeschäfts leicht über dem Vorjahreswert liegen dürfte.

CEO-Headline-Aussage:

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars: „Mit diesem wie erwartet verhaltenen Jahresstart können und wollen wir uns nicht zufrieden geben. Nun gilt es, mit aller Kraft auf unsere Jahresziele hinzuarbeiten. Auf Basis unserer Absatzplanung und den bereits eingeleiteten Gegenmaßnahmen sind wir zuversichtlich, diese Ziele auch zu erreichen. In den ersten Monaten haben wir weitere Bausteine unserer Strategie konsequent umgesetzt und mehrere wichtige Projekte auf den Weg gebracht: Unsere Kooperation bei smart mit Geely sowie die Entwicklung einer gemeinsamen Plattform für autonomes Fahren und die Bündelung der Mobilitätsdienste mit der BMW Group.“

Daimler-Zentrale - Daimler-Quartalszahlen
Daimler-Zentrale. Foto: User:Enslin CC BY-SA 3.0



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage