Folgen Sie uns

Finanznews

Das ging schnell – alles wieder futsch! Videoausblick

Das ging ja doch überraschend schnell: an den asiatischen Börsen, vor allem beim Nikkei, deutliche Verluste – man zweifelt plötzlich an der Substanz der Verabredungen zwischen den USA und China..

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Das ging ja doch überraschend schnell: an den asiatischen Börsen, vor allem beim Nikkei, deutliche Verluste – man zweifelt plötzlich an der Substanz der Verabredungen zwischen den USA und China. Dafür gibt es gute Gründe – vor allem die Aussagen aus den USA sind chaotisch: so stellte das Weiße Haus klar, dass die 90-Tage-Frist für einen Deal zwischen den USA und China nicht wie gestern von Larry Kudlow behauptet erst am 01.Januar beginnt, sondern schon am 01.Dezember (also mit Ende der Gespräche in Buenos Aires). Viel deutet darauf hin, dass das Beste nun schon hinter uns liegt mit den optmistischen Worten der Trump-Administration – wenn es um die konkrete Umsetzung geht, zeigt sich, wie gering die Chancen auf einen Deal wirklich sind. China müsste jetzt schnell mit einer symbolischen Handlung auf die USA zukommen (Streichung der Zölle auf Autos aus den USA)..

6 Kommentare

6 Comments

  1. Avatar

    Lutz Lehmann

    4. Dezember 2018 08:23 at 08:23

    Anfang Januar 2006 gab es nach meinen Recherchen höhere 2-y Zinsen als 5-y Zinsen. Bis zum high (S&P500) im Okt 2007 sind damals 21 Monate vergangen bis es dann fulminant abwärts ging. Wer haben also vielleicht noch bis Sept 2020 Zeit bis die Börsen in den Keller rauschen !?

  2. Avatar

    Thomsa

    4. Dezember 2018 08:32 at 08:32

    Der Nikkei ist so stark gefallen, weil Sharp 3000 Mitarbeiter entlassen hat.

    • Markus Fugmann

      Markus Fugmann

      4. Dezember 2018 08:36 at 08:36

      @Thomsa, US-Aktien steigen, wenn Firmen Mitarbeiter entlassen :)
      Nein, das war sicher ein Punkt mit Sharp, aber sicher nicht der einzige Faktor..

  3. Avatar

    Börbel

    4. Dezember 2018 08:45 at 08:45

    Die Erklärung ist folgende. Nikkei und die US-Börsen haben in der letzten Woche astronomische Gewinne hingelegt, da sind Gewinnmitnahmen logisch. Beim Dax hat die Jahresendrally begonnen.

  4. Avatar

    Lausi

    4. Dezember 2018 09:07 at 09:07

    Aus charttechnischer Sicht könnte für die Bullen noch einiges drin sein – siehe:

    https://www.stockstreet.de/boerse-intern/1005417-weckruf-fuer-die-bullen

  5. Pingback: Das ging schnell – alles wieder futsch! – News

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Trump schürt Stimulus-Optimismus! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Donald Trump schürt Stimulus-Optimismus – und schon gehen die Aktienmärkte nach oben: Der US-Präsident möchte ein „noch größeres“ Stimulus-Paket als das von den US-Demokraten vorgeschlagene. Aber die Chancen auf Realisierung sind wegen den Parteufreunden Trumps minimal, vor der US-Wahl würden Gelder ohenhin nich tmehr bei den Unternehmen oder Wählern ankommen. Die US-Demokratin Pelosi wiederum hat eine „deadline“ bis Dienstag für die Stimulus-Gespräche gesetzt. Nun heißt es auch für die Aktienmärkte: hop oder top. Unterdessen enttäuscht in China das BIP, aber Einzelhandelsumsätze und Industrieproduktion besser als erwartet. Die Themen in dieser Woche sind: Stimulus ja oder nein, Brexit-Verhandlungen und die Sorgen vor neuen Lockdowns in der Coronakrise Teil zwei..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Die Lage vor dem Wochenende! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte heute in den USA mit leichten Zugewinnen, während der Dax nach dem gestrigen Einbruch etwas stärker zulegen kann. Als Grund für den heutigen Anstieg müssen einmal mehr Impfstoff-Hoffnungen herhalten nach Aussagen von Pfizer/BioNTech (die allerdings bedeuten, dass es definitv keinen Impfstoff vor der US-Wahl geben wird – anders als Trump stets behauptet). A propos Trump: Insider-Berichte zeigen, dass sein Wahlkampf-Team zunehmend nervös wird und die Umfragen durchaus ernst nimmt, laut denen Biden vorne liegt. Die Stimmung der US-Investoren ist nach wie vor an der Grenze zur Euphorie, man hält die vorhanden Risiken für vorübergehend. Die Warnsignnale aber für die Aktienmärkte sind nach wie vor in Kraft..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Finanznews

Aktienmärkte: Es brodelt unter der Oberfläche! Videoausblick

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte haben sich gestern nach zunächst deutlichen Verlusten wieder erholt – aber dennoch brodelt es unter der Oberfläche mit einem möglichen Ausbruch bei US-Staatsanleihen und US-Dollar. Dazu kommt der heutige Verfall von Optionen, der für stärkere Bewegungen sorgen kann, bis weit hinein in die nächste Woche. Auffallend sind die aktuelen Verschiebungen: die US-Tech-Werte nach der Abstufung von Goldman Sachs und Drohungen von Donald Trump schwächer, während jene Werte besser laufen, die von US-Stimulusmaßnahmen profitieren würden. Der Dax heute wieder schwächer nach neuen Höchstständen bei den Coronna-Zahlen in Deutschland – Frankreich hatte gestern mit mehr als 30.000 Fällen einen neuen Rekord erreicht..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage

Wenn Sie diese Webseite weiter verwenden, stimmen Sie automatisch der Verwendung von Cookies zu. Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen