Indizes

„Das große Gewitter kommt noch!“

Der Vermögensverwalter Henrik Leber gilt nicht als Crash-Prophet - aber er sieht nach den aktuellen Turbulenzen an den Märkten das "große Gewitter" noch kommen!

Der Vermögensverwalter Henrik Leber gilt nicht als Crash-Prophet – aber er sieht nach den aktuellen Turbulenzen an den Märkten das „große Gewitter“ noch kommen! So geht Leber davon aus, dass die Märkte Themen wie den Brexit stark unterschätzen – das werde dann im Jahr 2019 ein riesiges Thema werden. Die Ursache der aktuellen Turbulenzen sieht er in den steigenden Zinsen, die zu einer Rezession führen würden.

Aktuell aber sieht Leber gute Kaufgelegenheiten – warum erklärt er in diesem Video:


Von Evetro – https://www.wetterprognose-wettervorhersage.de, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=61223796



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Als Verfechter u.Gläubiger eines Ponzi-System wie Bitcoin ist der Herr Doktor für mich unglaubwürdig, egal was er erzählt. Er trat doch vor einigen Monaten als Verfechter dieses „SCHNEEBALLSYSTEMS“ in einem Streitgespräch gegen Homm auf Er sieht ja auch sehr viele Probleme kommen u. wartet dass er wie 80/ 90% der Anleger am Hochpunkt aussteigen kann.
    Gilt denn die Regel, dass die Börse die Zukunft vorwegnimmt nicht mehr.
    Hat er beim Bitcoin – Taucher von ca.70 % noch Nichts gelernt?

    1. @Altbär, prinzipiell gebe ich dir Recht. Nur was den Bitcoin betrifft muß man fairerweise sagen, daß Leber damals betont hatte, dies sei eine Spekulation mit ganz kleinen Beträgen, Spielgeld sozusagen.

  2. @ Columbo, meines Wissens war es eher Marc Friedrich der den Bitcoin als Spielgeld bezeichnete, aber dennoch als Währung betitelte, was mich auch ein wenig enttäuschte.
    So wie ich mich erinnere war Dr. Leber ein voll überzeugter Bitcoin -Gläubiger. Das Video mit Homm könnte man sicher noch irgendwo ausgraben.Ist aber nicht so wichtig, seine immer noch bullische Meinung zu den Börsen genügt mir.Mir ist eigentlich recht, wenn diese Permas die Börsen nochmals hochtreiben, ich habe die Wende anfangs Okt. wie viele Andere verpasst.
    Nur eines ist sicher, wenn die Wende kommt, u. die historisch grössten Aktienvolumen, auf historischem Hoch, mit historisch hohen kreditfinanzierten Aktien alle einen Käufer suchen wird es rappeln wie noch nie.
    Es wird rumpeln, dass ich sogar aus dem Winterschlaf erwachen werde.

    1. @Altbär, ich hoffe wir finden dann was zu fressen, wenn wir Bären aus dem Winterschlaf erwachen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage