Aktien

Das wird heute wahrscheinlich das Haupt-Thema an der Wall Street! General Electric senkt Dividende um 50%

Der angeschlagene Konzern General Electric kürzt die Dividende um 50% - das wird heute wohl das Hauptthema an der Wall Street!

FMW-Redaktio

Die US-Berichtssaison ist weitgehend gelaufen, heuet stehen keine relevanten Konjunkturdaten an – also richtet sich der Fokus der Wall Street heute auf ein Ereignis, das man hier in Europa nicht so auf der Agenda hat, aber in den USA heute wohl das wichtigste Thema sein wird: der Indsutrie-Gigant General Electric, eine Art Siemens hoch zwei, hat heute ihren „investor day“, faktisch also die Aktionärsversammlung.

Und General Electric ist in einer schweren Krise – gegen den Trend der Wall Street ist der Aktienkurs von General Electric um 35% gefallen seit Jahresbeginn – sit dem Hochpunkt der Bewertung im Jahr 2000 hat General Electric damit 416 Milliarden Dollar an Marktkapitalisierung verloren!

Optimisten hoffen, dass der unüberschaubare Konzern sich in Einzelteile aufspalte – was aber von Analysten überwiegend negativ gesehen würde. GE hat massive Probleme mit Pensionsforderungen ehemaliger Mitarbeiter, da rollt eine Lawine auf den Konzern zu – das ist in Deutschland nicht viel anders, wird jedoch sehr erfolgreich verdrängt.

Ein, vielleicht der entscheidende Punkt wird sein, ob GE die Dividende küzen wird, die nach dem Fall der Aktie stattliche 4,69% beträgt (die durchschnittliche Dividenden-Rendite bei S&P500-Untenrehmen liegt nur bei 1,94%).

Wie vor wenigen Minuten bekannt wurde, senkt GE die Dividende von 0,24 Dollar pro Aktie auf nun 0,12 Dollar – satte 50%! Blickt man auf den Optionsmarkt, so zeigt sich: der Markt hatte eine Kürzung der Dividende um 30% bis 50% erwartet – die 50% sind also am oberen Ende der (negativen) Erwartung. Der Optionsmarkt hat daher im Vorfeld bereits eine heftige Bewegung eingepreist: man erwartete eine Bewegung von 5% in der Aktie.

Der CEO von GE, John Flannery, soeben in einem Statement zu der Entscheidung, die Dividende zu kürzen:

„We understand the importance of this decision to our shareowners and we have not made it lightly. We are focused on driving total shareholder return and believe this is the right decision to align our dividend payout to cash flow generation.“

Nun dürften noch weitere Verlautbarungen heute anstehen, wie Flannery in dem Statement weiter andeutete:

„With this action and others that we will be discussing this morning, we are acting with urgency to make GE simpler and stronger to drive growth and create more value for our shareowners.“

In einer ersten Reaktion im noch sehr volumendünnen premarket steigt die Aktie um 0,16Dollar..


Das General Electric Building in New York; Hauptsitz des Konzerns ist jedoch Boston
By Leonard J. DeFrancisci, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11089113



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

2 Kommentare

  1. Das ist der Beginn der letzten Reise nach Jerusalem…. viele Lebensräume von Milliarden von Menschen werden die nächsten Jahre platzen wie Seifenblasen weil sie dieses Ponzischema einfach nicht verstehen wollen.

    1. Und dann darf sich die Welt mit diesen desillisionierten Heul-Zombies auseinandersetzen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage