Finanznews

Das Wunschkonzert der Märkte! Marktgeflüster (Video)

Ein neuer Tag, ein neues Wunschkonzert der Märkte! Da heißt es: das Treffen Trumps mit Xi Jinping wird nicht vor Juni stattfinden – was Analsysten als positiv einstufen, weil es zeige, dass man Fortschritte mache (erstaunlich angesichts der Tatsache, dass der Deal schon lange laut Erwartung der Märkte in trockenen Tüchern sein müßte). Dann der Glaube an die Notenbanken: sie würden nun vollens vom Bremspedal treten – aber schon im zweiten Quartal werde sich die Konjunktur deutlich erholen (aber die Fed bliebe dann dennoch dovish, so die Annahme). Da ist viel „wünsc-dir-was“ im Spiel – das gilt auch und gerade für den Tech-Sektor: die Verkäufe von Chips stürzen ab, aber die Chip-Aktien haussieren. Der Dax wiederum kommt heute nicht mehr voran..

Werbung: Gratis in Aktien und ETFs investieren. Null-Provision, Null-Aufwand! Erhalten Sie eine Gratisaktie im Wert von bis zu 100€


By Alexander Svensson – https://www.flickr.com/photos/svensson/31423763713/, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=55153648



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

8 Kommentare

  1. Sieht schon nach nem langsamen Umdenken… „rollover“ aus

  2. Ein neuer Tag, ein langweiliger Tag.

    Warum ? – Wegen den Notenbanken.

    Der „Brexit-Hühnerhaufen“ ist ja ganz lustig, irgendeiner muss uns doch unterhalten… :D

    https://www.onvista.de/news/brexit-theresa-mays-plan-geht-nicht-auf-parlamentspraesident-bercow-schiebt-einen-uralten-riegel-vor-203016723

    “ Der SPD-Politiker forderte in Brüssel aber Klarheit von Großbritannien: „Wie lange? Was soll der Grund sein? Wie soll das ablaufen? Was ist eigentlich das Ziel der Verlängerung? Darüber wird man jetzt sprechen.“ Der belgische Außenminister Didier Reynders meinte ebenfalls: „Wir sind nicht gegen eine Verlängerung, aber wir wollen wissen, welche Absichten London damit verfolgt.“

    Der Hammer ist eigentlich, der Brexit ist wohl der Witz des Jahrzehnts ?

    Welchen „Grund“ gibt es eigentlich für GB aus Europa „auszusteigen“ ? – Keinen ? .. Vielleicht ? :D

  3. „Die machen die Grenzen zu, um eine erhöhte und unkontrollierte Einwanderung in den nächsten 20 Jahren zu verhindern.“
    Könnte ein Grund sein.. denn das kommt ggf. auf Europa zu.

    1. Streich mal das ggf.
      Ohne den Merkel-Blackout 2015 und den Folgen wäre die Brexit-Abstimmung anders verlaufen, for sure.

  4. & have a close eye on the Mueller REPORT!!

  5. „Der Vorsitzende des EU-Ausschusses im Bundestag, Gunther Krichbaum, äußerte sich jedoch kritisch. „Es mangelt der britischen Politik an Konzeptionen“, so der CDU-Politiker in der ARD. „Wenn ich mit 200 Kilometern pro Stunde auf einen Abgrund zurase, dann ist es vielleicht nicht die richtige Strategie zu sagen: Ich brauche mehr Zeit.“

    Bingo ! Das ist der Abgrund ! – Viel Spass, liebe Briten… mit dem Abgrund…

    UK ist dann TOT (manche würden sagen, na endlich… ;) ) , was soll´s … ? :D

    Die spinnen, die Briten…

    1. Das ist ein Standpunktproblem. Für die EU rasen die Briten auf den Abgrund zu, für die Briten hingegen die EU. Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Wer das sein wird, ist noch nicht ausgemacht.

  6. Noch 2 Tage dann Gleichheit Fibo

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage