Aktien

Trotz aller Hilfe will der Dax einfach nicht gegen den Euro ankommen

Trotz aller Hilfen hat der Dax es nicht geschafft auf die Beine zu kommen. Der Dow kratzt an der 22.000er-Marke, und dann kommen noch über Nacht richtig gute Zahlen von Apple. Dann folgten heute um 15 Uhr gute...

FMW-Redaktion

Trotz aller Hilfen hat der Dax es nicht geschafft auf die Beine zu kommen. Der Dow kratzt an der 22.000er-Marke, und dann kommen noch über Nacht richtig gute Zahlen von Apple. Dann folgten heute um 15 Uhr gute Nachrichten aus der deutschen Politik, wo man sich einigte, dass eine Software-Aktualisierung in Diesel-Autos reiche um die ganze Thematik abzuschließen.

Dies half den Auto-Aktien ab 15 Uhr ein wenig auf die Beine, VW und Daimler stiegen seitdem etwas, um ihre Gewinne dann wieder abzugeben. Aber dem Index konnte auch diese Kurzzeit-Hilfe nicht aufhelfen. Es ist ja immerhin auch Sommerpause. Und der Euro ist wohl einfach in letzter Zeit zu schnell zu stark angestiegen. Auch im Tagesvergleich steigt EURUSD weiter von 1,18 auf heute 1,1860. Im Vergleich dazu schwächelte der Dax in den letzten Minuten.


EURUSD (schwarz) gegen den Dax (orange) seit heute früh.

Die Commerzbank-Aktie konnte sich trotz schwacher Zahlen nach 11,20 Euro gestern heute mit 11,03 Euro erstaunlich gut halten. Die Börsianer sagen sich wohl „besser ein Ende mit Schrecken“, weil nämlich sämtliche Einmalkosten (Abfindungen) für die 7000 entlassenen Mitarbeiter in das abgelaufene Quartal gebucht wurden. Lufthansa brachte heute gute Zahlen, und legte ein kleines Plus im Aktienkurs hin.

Apple hat wie es gestern Abend zu erwarten war, den US-Aktienmarkt sehr positiv beeinflusst zur heutigen Eröffnung mit einem schönen Kurssprung von 150 auf 159,74 Dollar, jetzt aktuell 156,77 Dollar. Die Zahlen waren gut, der Ausblick wurde angehoben. Der Dow schaffte es dadurch kurz über die 22.000 Punkte, pendelt aber immer noch um diese Marke herum.

Die heutigen ADP-Arbeitsmarktdaten (Vorschau auf Freitag) fielen leicht schwächer aus als erwartet, hatten aber auf die Marktbewegungen in den letzten Stunden keinen Einfluss. Der Dow pendelt tot an der 22.000er-Marke, während der Dax sich durch den festen Euro blockieren lässt.

Der Ölpreis machte vorhin einen kleinen Zickzack-Kurs nach den Lagerdaten um 16:30 Uhr. Aber jetzt eine Stunde später zeigt sich ein kleiner Aufwärtstrend, nachdem die Öl-Lager wieder etwas zurückgegangen sind. WTI-Öl steigt seit 16:30 Uhr von 48,96 auf 49,34 Dollar.

Heute Abend ab 22 Uhr deutscher Zeit vermeldet Tesla seine Quartalszahlen – vermutlich inklusive Jubel-Orgie durch Elon Musk zum Start des neuen Modell 3? Wir berichten umgehend über die Zahlen!



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

4 Kommentare

  1. Das Gap bei 12071 ist noch offen, wird bestimmt Morgen erledigt. Dann besteht die dünne Hoffnung das der DAX bis max 12400 geht und dann wieder den Südkurs angeht, bis etwa 11800 round about.

  2. Ganz im Gegenteil : der Apfel steht mit einem 15er KGV kurz vor dem Abkippen (das ist natürlich viel billiger als eine Amazon-Aktie,ja ), mit einer Marktkapitalisierung von Sage und Schreibe 680 Mrd Eur ist das eben so, da werden andere folgen…

    1. Zypern war der Testballon und dort hat es geklappt. Ich bin mir ziemlich sicher, wenn nötig, machen die sowas europaweit.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage