Folgen Sie uns

Indizes

Dax: Alles nicht so schlimm?

Auch künftig ist nicht von einer crashartigen Entwicklung auszugehen; auch wenn aktuell die mediale Berichterstattung versucht ist, die Anleger darauf einzustimmen..

Avatar

Veröffentlicht

am

Der deutsche Leitindex Dax, hat seine Aufgabe gut gemeistert; zumindest im Hinblick auf meine jüngste Prognose. Der jüngste Abverkauf hat sich demzufolge meiner Erwartung entsprechend verhalten. Dramatisch ist das Geschehen nicht zu interpretieren; nimmt es sich lediglich als Teil der übergeordneten Korrekturwelle aus. Und so ist auch künftig nicht von einer crashartigen Entwicklung auszugehen; auch wenn aktuell die mediale Berichterstattung versucht ist, die Anleger darauf einzustimmen. Der obere Chart zeigt meine recht positive langfristige Sichtweise auf.

 

(Chart durch anklicken vergrößern)

 

Ausblick:


Mit Erreichen der
1.00-Unterstützung bei 11.940 Punkten hat der Dax Welle (c) der übergeordneten Welle (C) abgeschlossen. Allein der ausgebliebene Schlußkurs unterhalb dieser Linie ist ein sehr sicheres Anzeichen auf den bereits erfolgten Abschluß. Das 1.00 Retracement stellt sich als idealtypisches Ziel einer Welle „C“ dar, wenn diese auf ein sich als Welle „B“ ausbildendes dominantes Triangle folgt. Dieses Anforderungsprofil wurde vollumfänglich erfüllt: Triangle: abcde als Welle (b).

An den folgenden Tagen wird sich daher eine deutliche Stabilisierung einstellen, wenngleich ich aktuell noch nicht von einer generellen Trendwende sprechen möchte. In der ersten Stufe wird der Dax bis zur 0.50-Linie (12.242 Punkte) steigen und damit ein positives Indiz auf die kommende Performance liefern. Ein echtes Entspannungssignal wird indes erst oberhalb des 0.76 Retracements bei 12.429 Punkten generiert.

Die dreiteilige (abc) Ausbildung von (C) läßt dem Regelwerk folgend nur die Ausbildung eines Triangles (ABCDE) zu. Dieser Aspekt läßt die anstehende Erholungsphase unter einem anderen Licht erscheinen. Denn diese Bewegung kann sich demzufolge nur als Korrektur ausformen und dadurch relativ eng begrenzt ist.

Fazit:


Der Dax befindet sich innerhalb einer größeren Korrektur und wird diesen Zustand zeitnah nicht verlassen. Ein ausschließlich kleineres Kaufsignal wird oberhalb des
0.76 Retracements (12.429 Punkte) gebildet. Positionen sollten bei 11.940 Punkten (1.00 Retracement) abgesichert werden.

Hier klicken und kommentieren

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Finanznews

Aktienmärkte: Überdosis an Rotation! Marktgeflüster (Video)

Markus Fugmann

Veröffentlicht

am

Die Aktienmärkte zeigen in der Erwartung eines Impfstoff eine Art massive Überdosis an Rotation: man erwartet eine Erholung der Wirtschaft und damit vieler von der Coronakrise stark betroffener Unternehmen, die so sehr wahrscheinlich gar nicht stattfinden wird. Dementsprechend sind viele Aktien vor allem aus dem Energiesektor sowie viele „Small Caps“ hoffnungslos überbewertet, zumal deren Verschuldung in den letzten Monaten geradezu explodiert ist. Heute zeigen die Aktienmärkte erste kleine Gewinntmitnahmen vor allem gerade in jenen Sektoren, die zuletzt geradezu explodiert sind. Wie geht die Wall Street angesichts des morgigen Feiertags aus dem Handel? Die gehandeltne Volumina sind schon deutlich ausgedünnt..

Werbung: Traden Sie smart mit Capital.com: https://bit.ly/316AkWq

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Indizes

Rüdiger Born: Bullenmarkt in Frage gestellt

Rüdiger Born

Veröffentlicht

am

Der Bullenmarkt für Aktien ist erst einmal in Frage gestellt. Dies schaue ich mir im Video am Dow-Chart genauer an. Auch blicke ich auf eine mögliche Idee bei Gold.

Wollen Sie meine täglichen Analysen im „Trade des Tages“ erhalten? Dieses Angebot ist für Sie völlig kostenfrei! Melden Sie sich dafür einfach hier an.

BORN-4-Trading – Trading-Ideen kostenfrei aufs Smartphone! Aktuelle Trading-News, Handelsideen und Trader-Know-how, Rüdiger Born sendet seine Einschätzungen direkt auf Dein Smartphone, entweder als Video- oder Voice-Nachricht oder einfach als schneller Text mit Bild. Welche Märkte kann man handeln, wo gibt es interessante aktuelle Trading-Setups, wo wären Einstiege möglich oder aber Stopps sinnvoll? Brandaktuell, überall und in gewohnt professioneller und spritziger Art. Klicke dazu einfach an dieser Stelle.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Aktien

Markus Koch LIVE vor dem Handelsstart in New York – Bullen, Bären und fliegende Schweine

Redaktion

Veröffentlicht

am

Von

Markus Koch meldet sich im folgenden Video LIVE vor dem Handelsstart in New York. Ab morgen startet das verlängerte Thanksgiving-Wochenende in den USA. Die gut laufenden Kurse im November sind im Fokus seiner heutigen Berichterstattung.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen

weiterlesen

Anmeldestatus

Meist gelesen 7 Tage