Indizes

Dax: Allzeithoch – aber wie sieht es mit Bewertungen aus?

Nach der Rally zu Wochenbeginn mit einem Allzeithoch beim Dax dürfte die Rekordjagd am Dienstag weitergehen. Die Börsenampeln stehen nach der Vermeidung eines harten Brexit sowie der Unterzeichnung des US-Konjunkturpakets durch US-Präsident Trump auf grün. Zudem hat das US-Repräsentantenhaus eine Gesetzesvorlage verabschiedet, die die Unterstützungszahlung für viele Amerikaner von 600 auf 2.000 Dollar erhöhen soll. Das Volumen des Pakets von 900 Milliarden Dollar würde dadurch um 460 Milliarden Dollar steigen. Allerdings muss der von den Republikanern kontrollierte Senat der Erhöhung noch zustimmen.

Der Dax – billiger als die US-Aktienmärkte

Zugleich setzen die Marktteilnehmer darauf, dass die Risiken aus der Corona-Pandemie im Zuge der gestarteten Impfkampagnen tendenziell zurückgehen. Mit Blick auf den Jahreswechsel könnten außerdem institutionelle Anleger auch die letzten Handelstage des Jahres dazu nutzen, ihre Portfolios zu pflegen – im Fachjargon als Window Dressing bekannt. Hinzu kommen gute Vorgaben aus Asien – der Nikkei mit +1,6% (und erstmals seit dem Jahr 1991 über der Marke von 27000 Punkten).

Andre Stagge blickt in folgendem Video auf die technische Ausgangslage beim Dax – und dann auch auf die amerikanischen Aktienmärkte und ihre Bewertungen. Die US-Märkte sind wesentlich höher bewertet als die Aktien im Dax..

Der Dax mit Allzeithoch - wie steht es um die Bewertungen?



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage