Aktien

Dax: Angriff auf das Jahreshoch?

Schafft der Dax heute den Angriff auf das Jahreshoch über der 10800er-Marke? Eine Triebfeder für einen weiteren Anstieg könnte die geplante Übernahme von Time Warner durch AT&T werden..

FMW-Redaktion

Schafft der Dax heute den Angriff auf das Jahreshoch über der 10800er-Marke? Eine Triebfeder für einen weiteren Anstieg könnte die geplante Übernahme von Time Warner durch AT&T werden – solche Deals liebt die Wall Street! Da die geplante Übernahme erst nach Börsenschluß am Freitag in den USA bekannt wurde, werden die Märkte also heute dieses Szenario einpreisen – auch wenn Trump und auch Clinton skeptisch sind: sie fürchten eine zu große Marktdominanz.

In Asien die Vorgaben eher freundlich:

Shanghai Composite +1,11%
CSI300 +1,22%
ChiNext +0,85%
Nikkei +0,26%

Der X-Dax startet etwas stärker:

dax24-10-16

Im 4-Stunden-Chart sieht man, dass es jetzt um die „Wurst geht“, also um die Frage, ob der Dax nun wirklich vor einem Ausbruch steht – oder doch nur dabei ist, eine Top-Formation auszubilden:

dax24-10-162

Da gibt es eine Menge Widerstände zu überwinden für den deutschen Leitindex – angefangen bei 10750, dann der Bereich um 10785. Und schließlich eben die 10800 bzw. das Jahreshoch bei 10810 Punkten – das ist eine ziemlich harte Nuß.

Weiterhin bleibt die Frage, ob der Dax sich weiterhin so deutlich von den US-Indizes entfernen kann – bekanntlich sind die US-Indizes weit weniger euphorisch als der Dax. Das gilt vor allem seit den Aussagen Draghis vom letzten Donnerstag, die der Dax im bestmöglichen Sinn wertet. Die US-Indizes aber scheinen unter dem starken Dollar zu leiden, oder unter der Unsicherheit der bevorstehenden US-Präsidentschaftswahl – oder unter was auch immer. Aber es wird heute die Wall Street sein, die das Urteil abgeben wird über die geplante Mega-Fusion, und von diesem Urteil wird es wohl abhängen, ob der Dax seinen Anstieg beibehalten, ausbauen – oder eben korrigieren muß.

Unterstützung hat der Dax bei 10675, dann im Bereich 10570 bis 10600 – darunter sollte es nun nicht mehr gehen, sonst muß der Angriff auf das Jahreshoch wohl erst einmal abgeblasen werden..



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

6 Kommentare

  1. Aber NUR ein Angriff…dann aber wieder Abwärts!
    Der 8.11.wirds zeigen,wo die Reise hingeht und bis dahin wirds auch nicht über 10800 gehen.
    mfg

    1. Mich würds auch nicht wundern,wenn noch vor der Wahl ein netter Abverkauf stattfindet.
      Die Doppeltops habens bekanntlich ja in sich,ne wa…

  2. „…Unsicherheit der bevorstehenden US-Präsidentschaftswahl…“ ??? *lol*
    Was ist denn da unsicher? Mrs.Clinton ist durch, ausser sie verschluckt sich noch an einer Gräte.
    Langsam gehen die Argumente aus und langsam endet auch der Monat, wo ihr Börsen-Pessimismus Ihnen Recht gibt.
    Dann kommen die MonatE, wo sie wieder danebenliegen. Die 11k werden fliegen und als erstes werden die bauern geopfert…, die bescheuerten Dax7000-Brüller sind eh schon lange pleite…

    Trotzdem ein großes DANKE für Ihre Arbeit und Ihre Weit- und Quersicht.
    Bitte weiter so.
    Peter

    1. Hmmm… bauer alter ego? Hmmm…

      1. Nein, um Gottes Willen, ich bin kein Permabär auch nicht beim Öl, … das kann Herr Fugmann u.a. bestätigen… :-)

  3. Moin,

    wenn man sich den ganzen Tag nur mit dem negativen beschäftigt verliert man irgendwann den Blick fürs positive und sieht dann nur noch das was man sehen möchte.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage