Indizes

Dax auf Orientierungssuche – was jetzt zu beachten ist

Dax auf Orientierungssuche - was jetzt zu beachten ist

Nach der Konsolidierung am Vortag ist der Dax im gestrigen Handel in eine Seitwärtsphase übergegangen. In einer Spanne von gerade einmal 70 Punkten pendelte der Deutsche Aktienindex um die Marke von 15.500 Zählern hin und her. Schließlich beendete der Leitindex den Handelstag am oberen Ende der Handelsspanne bei 15.515 Punkten und verbuchte ein Plus von 41 Punkten (0,27%). Nach dem kräftigen Zuwachs von 2,5% in der Vorwoche ist der deutsche Aktienmarkt nun auf Orientierungssuche. Dabei stehen in den kommenden Tagen zwei entscheidende Marken im Fokus. Auf der Oberseite ist der Dax im Bereich von 15.600 Punkten gedeckelt. Ein Ausbruch darüber würde den Aufwärtstrend bestätigen und hätte Kurse bis 15.800 zur Folge. Dementgegen würde ein Rutsch unter 15.270 Punkte das positive Chartbild wieder eintrüben. Folglich dürfte es erneut in Richtung der runden 15.000er Marke gehen.

Allerdings hat der Dax den vorherigen Abwärtstrend gebrochen und könnte nach einer Konsolidierungsphase den Anstieg gen Norden fortsetzen. Frische Impulse könnten von der vielversprechend gestarteten US-Berichtssaison kommen. Es sind nämlich mal wieder die US-Indizes, die den Deutschen Aktienindex mit nach oben ziehen. Der S&P500 notiert mittlerweile nur noch wenige Punkte unter seinen Höchstständen. Die große Skepsis aufgrund der zahlreichen Belastungsfaktoren wirkt derzeit unterstützend.

News und Konjunkturdaten

Vor wenigen Minuten wurden die deutschen Erzeugerpreise veröffentlicht. Im Jahresvergleich liegt der Erzeugerpreisindex bei 14,2% und damit deutlich über der Prognose von 12,7%, im August waren es 12,0%. Damit setzt sich die steile Preisentwicklung weiter fort. Um 11:00 Uhr erscheinen dann die endgültigen Daten des Verbraucherpreisindex aus der Eurozone. Die Teuerungsrate dürfte weiterhin bei 3,4% notieren. Später stehen noch die US-Rohöllagerbestände auf dem Programm (16:30 Uhr).

Zudem legen zahlreiche Unternehmen aus den USA ihre Zahlen vor. Anleger richten ihr Augenmerk vor allem auf die Zahlen von Tesla, die nachbörslich ihre Bücher öffnen. Weitere Technologie-Unternehmen wie IBM, ASML, Lam Research und HP legen ebenfalls ihre Quartalszahlen vor, aber auch der Telekommunikationskonzern Verizon.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Vorbörslich notiert der Dax an der 15.500er Marke. Um aus der engen Spanne auszubrechen, muss der Index das gestrige Tageshoch bei 15.527 überwinden. Darüber wartet im Bereich bei 15.542/555 der nächste Widerstand. Unterhalb von 15.550 bleiben die Abwärtsrisiken bestehen. Gelingt der Anstieg über 15.555, dann geht es zu den Montagshochs bei 15.600/623. Ein Sprung über die Hürde würde weiteres Aufwärtspotenzial bis 15.715 eröffnen.

Unterhalb von 15.550 ist jedoch mit weiteren Rücksetzern zu rechnen. Die Konsolidierung könnte sich bis in den Bereich zwischen 15.360 und 15.285 ausweiten. Dafür müsste aber zunächst das gestrige Tagestief bei 15.457 durchbrochen werden. Fällt der Dax anschließend auch noch durch das Montagstief bei 15.416, dann geht es weiter abwärts in Richtung der genannten Zielzone. Unterstützungen liegen bei 15.388 (38er Fib), 15.356 (127,2%) und im Bereich der 15.300er Marke. Dort dürfte die Konsolidierung zum Abschluss kommen.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

DAX daily: Ausblick 20.10. - Fortsetzung der Konsolidierung

Dax Unterstützungen (US)

15.457 – Tagestief 19.10.

15.416 – Tagestief 18.10.

15.388- 38,2% Fib-Level / Pivot S1

15.356 – 127,2% Extension

15.315 – 50% Fib-Level

15.303 – Tagestief 14.10.

15.284 – 161,8% Extension

15.267 – Ausbruchsniveau

Dax Widerstände (WS):

15.527 – Tageshoch 19.10.

15.542 – Tageshoch 18.10.

15.594 – 261,8% Ext. (Tief 15.007)

15.598 – Tageshoch 15.10.

15.623 – Nachthoch

15.715 – mehrfacher WS/US

15.800 – horizontale WS-Zone

15.854 – 423,8% Ext. (Tief 15.007)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage