Indizes

Vorsicht vor US-Inflationsdaten Dax: Aufwärtsdynamik lässt nach – Topbildung oder Rally-Pause?

Dax: Aufwärtsdynamik lässt nach - Topbildung oder Rally-Pause?

Nach drei positiven Handelstagen in Folge verbuchte der Dax am Mittwoch erstmals wieder einen Verlusttag. Der deutsche Leitindex scheiterte gleich zweimal an der Zielmarke bei 13.688 Zählern, konnte sich aber über der 200-Tage-Linie bei 13.618 Punkten behaupten. Am Ende des Tages stand schließlich ein moderater Verlust von 22 Punkten (0,16%) bei 13.666 Zählern zu Buche. Der Kampf und die wichtige Durchschnittslinie dürfte sich auch am Donnerstag fortsetzen. Ein nachhaltiges Überschreiten könnte weitere Anschlusskäufe mit sich bringen, was einen Anstieg in Richtung der nächsten Zielzone um 13.930/980 Punkten ermöglicht. Aktuell geht es sowohl im Dax als auch in den US-Indizes nicht wirklich vor und zurück. Die Dynamik auf der Oberseite hat nachgelassen, verkaufen will aber auch keiner. Anleger warten wohl zunächst die wichtigen US-Inflationsdaten ab.

Die Zwischenwahlen in den USA haben sich indessen kaum auf das Marktgeschehen ausgewirkt. Die bisherigen Stimmauszählungen der Zwischenwahlen liefern keine Anzeichen für einen durchschlagenden Sieg der Republikaner, wie es zuvor erwartet wurde. Das Rennen um den Kongress ist weiterhin eng und offen. Im Kampf um das Repräsentantenhaus haben die Republikaner jedoch die Nase vorn – 207 zu 184 Sitze. Es reichen 218 letztlich Sitze für die Mehrheit. Bei der Senatswahl liegen die Demokraten mit 46 zu 48 Sitzen zurück. Den Republikanern fehlen also nur noch drei Sitze für die Mehrheit. Der Fokus richtet sich nun auf die Veröffentlichung der heutigen US-Inflationsdaten. Die Verbraucherpreise dürften die US-Indizes und den Dax wesentlich stärker beeinflussen und für eine kurzfristige Richtungsentscheidung sorgen.

US-Inflationsdaten im Fokus

Um 10:00 Uhr erscheint zuerst der monatliche Wirtschaftsbericht der EZB, ehe sich der Fokus der Marktteilnehmer auf die US-Inflationsdaten um 14:30 Uhr richtet. Analysten erwarten einen leichten Rückgang der Teuerung auf 8,0% im Oktober von zuvor 8,2% im September. Während eine höhere Teuerungsrate die Rally an den US-Börsen und dem Dax wahrscheinlich ausbremsen würde, könnte eine niedrigere Rate wie ein Katalysator für die Aktienmärkte wirken.

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert vorbörslich tiefer und kämpft aktuell mit der Marke von 13.600 Punkten. Eine erste Unterstützung des Tages befindet sich um 13.570/555. Unterhalb von 13.555 dürfte sich der Rücklauf ausweiten. Der nächste Anlaufpunkt liegt bei 13.497/87. Wenn der Dax die Unterstützung bricht, fangen die Alarmglocken leise an zu läuten. Mehr als einen kurzen Dip auf den Bereich bei 13.465/457 sollten sie nicht zulassen. Ansonsten dürften sich die Bären aufmachen, das Montagstief (13.391) sowie die Horizontale bei 13.360 zu durchbrechen.

Klettert der Dax dagegen über den heutigen Pivot bei 13.638, dürfte er zunächst das Gap bei 13.666 anvisieren. Anschließend könnte es zu einem weiteren Versuch kommen, die hartnäckige Hürde bei 13.688 zu überwinden. Ein Ausbruch darüber eröffnet Platz bis 13.719/745. Sehen wir auf dem hohen Niveau Anschlusskäufe, dann ist sogar Anstieg bis 13.772 und 13.853 zu rechnen.

DAX-Prognose: US-Inflationsdaten mit Impuls- Topbildung oder Rally-Pause

Dax Unterstützungen (US)

13.570 – Horizontale

13.557 – Tagestief 09.11.

13.488 – Tagestief 08.11.

13.451 – Pivot S3

13.391 – Tagestief 07.11.

13.360 – Horizontale (D1)

13.287 – Tagestief 01.11.

13.254 – Konsolidierungszone

13.193 – Tagestief 04.11.

13.130 – Gap 03.11.

Dax Widerstände (WS):

13.618 – 200-Tage-Linie (SMA) Xetra

13.638 – Pivot Punkt

13.666 – Gap 09.11.

13.688 – 127,2% Ext. (12.543 – 13.445)

13.689/691 – Tageshoch 08.11. / 09.11.

13.719 – Pivot R1

13.745 – Horizontale

13.772 – Pivot R2

13.853 – Pivot R3

13.947 – Verlaufshoch 16.08.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage