Indizes

Dax-Ausblick: Der deutsche Leitindex hat sich eine Pause verdient

Dax-Ausblick: Der deutsche Leitindex hat sich eine Pause verdient

Nach der Rally in der Vorwoche musste der Dax zu Wochenbeginn Federn lassen. Enttäuschende Konjunkturdaten aus China haben auf die Stimmung an den Aktienmärkten abgekühlt. An der positiven Entwicklung des Chartbilds im Deutschen Aktienindex hat sich aber nichts geändert. Dem deutschen Börsenbarometer ist es gelungen nach dem Einbruch auf 14.800 Punkten wieder einen Aufwärtstrend zu etablieren. Solange die Bullen das Niveau bei 15.270 Punkten verteidigen, könnte sich der Dax weiter nach oben auffächern.

Die schwachen Konjunkturdaten aus China haben jedoch etwas auf die Stimmung gedrückt. Während das Bruttoinlandsprodukt mit 4,9 Prozent auf den niedrigsten Wert seit einem Jahr gefallen ist, ging die Industrieproduktion von zuvor 5,3% auf 3,1% zurück. Dementsprechend ernüchternd fiel der Wochenauftakt aus. Der Dax musste schließlich ein Minus von 112 Punkten (0,72%) verbuchen und schloss bei 15.474 Zählern. Es stellt sich die Frage, ob die Lieferengpässe und steigenden Energiekosten auch bei uns die Konjunkturerholung abwürgen.

News und Konjunkturdaten

Heute stehen nur wenige Wirtschaftsdaten auf der Agenda. Erst am Nachmittag erscheinen aus den USA die Baugenehmigungen für den September (14:30 Uhr). Am Abend treten dann noch einige Fed-Speaker vor die Mikrofone und äußern sich zur aktuellen Geldpolitik.

Darüber hinaus legen ein paar Unternehmen ihre Quartalsberichte vor. Hierzulande öffnet das Dax-Mitglied die Deutsche Börse ihre Bücher. In den USA stehen zudem die Zahlen von dem Pharmahersteller Johnson & Johnson und dem Streaming-Riesen Netflix auf dem Programm.

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Der Dax notiert im frühen Handel an der 15.500er Marke. Ein Anstieg über den Pivot bei 15.507 könnte ihn wieder gen Norden treiben. Allerdings ist das Aufwärtspotenzial derzeit begrenzt. Bevor der Dax den Bereich bei 15.715 bis 15.800 anvisiert, könnte sich die gestern begonnene Konsolidierung fortsetzen. An den Widerständen bei 15.542 oder 15.600 dürfte der Aufwärtsdrang nachlassen. Erst bei einem nachhaltigen Ausbruch über 15.600 könnte das nächste Ziel bei 15.715 erreicht werden.

Bleibt der Dax unter der Marke von 15.600, dann sehen wir heute eine Fortsetzung der Konsolidierung. Bereits an dem Widerstandsbereich bei 15.542/553 könnte Index nach unten abprallen. Anschließend dürfte es wieder in Richtung des gestrigen Tagestiefs bei 15.416 gehen. Darunter befindet sich bei 15.388 der heutige Pivot S1 und das 38er Retracement der jüngsten Aufwärtsbewegung. Dort könnte der Dax Halt finden und wieder in den Vorwärtsgang schalten.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax Ausblick: Fortsetzung der Konsolidierung

 

Dax Unterstützungen (US)

15.462 – M15-Chart

15.416 – Tagestief 18.10.

15.388- 38,2% Fib-Level / Pivot S1

15.315 – 50% Fib-Level

15.303 – Tagestief 14.10.

15.267 – Ausbruchsniveau

Dax Widerstände (WS):

15.521 – Nachthoch

15.542 – Tageshoch 18.10.

15.594 – 261,8% Ext. (Tief 15.007)

15.598 – Tageshoch 15.10.

15.623 – Nachthoch

15.715 – mehrfacher WS/US

15.800 – horizontale WS-Zone

15.854 – 423,8% Ext. (Tief 15.007)

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage