Indizes

DAX-Ausblick: Kommt nun Schwung in die Erholung?

DAX-Ausblick: Kommt nun Schwung in die Erholung?

Der Dax setzt im frühen Dienstagshandel seine Erholung fort und erreicht dabei die Oberkante der Seitwärtsrange. Hier könnte eine kurzfristige Richtungsentscheidung fallen. Zum Wochenauftakt zeigte sich der Deutsche Aktienindex noch schwankungsanfällig. Nachdem der Leitindex am gestrigen Vormittag noch auf ein Tief bei 15.150 Punkte abgerutscht war, legte er ein kräftiges Intraday-Reversal aufs Parkett. Unterstützt von einem erholten Dow Jones ging es am Nachmittag bis zum Tageshoch bei 15.413 Punkten. Die Ziellinie überquerte er schließlich mit einem Plus von 210 Punkten (1,39%) bei 15.380 Zählern.

Damit setzt der Dax sein Verhalten der Vorwoche fort, auf einen Abverkauf folgt mal wieder eine Erholung. Die erneuten Sorgen rund um den chinesischen Immobilienkonzern Evergrande hatte der Deutsche Aktienindex jedoch schon zur Börseneröffnung abgeschüttelt. Zudem ist die Corona-Variante Omikron etwas in den Hintergrund gerückt, da es derzeit keine neue Datenlage dazu gibt. Aus technischer Sicht muss man festhalten, dass der Dax bei Rücksetzern immer wieder die Unterstützung knapp oberhalb der 15.000er Marke verteidigen kann. Das war wohl letztendlich der ausschlaggebende Punkt, weshalb die Bullen die Kurse nach oben getrieben haben. Noch befindet sich der Dax jedoch in seiner Spanne zwischen 15.000 und 15.500 Zählern. Heute stellt sich nun die Frage, ob die Erholung diesmal nachhaltig ist? Ein Ausbruch über den Hochs bei 15.500 Punkten wäre jedenfalls ein bullisches Signal. Hinzu kommt, dass die US-Börsen die vorbörslichen Gewinne am Montag nicht abgegeben haben, was als Stärke gewertet werden kann.

News und Konjunkturdaten

Während die gestrigen Zahlen der Auftragseingänge der deutschen Industrie enttäuschten, fallen die Daten der Industrieproduktion besser als erwartet aus. Die industrielle Produktionsleistung liegt bei 2,8% (Prognose 0,8%; vorher -0,5%). Das Augenmerk der Dax-Anleger liegt allerdings auf den ZEW-Konjunkturerwartungen, die um 11:00 Uhr erscheinen. Hier sagen Experten für Dezember eine Verschlechterung auf 25,1 Punkte von 31,7 Zählern zum Vormonat voraus. Nur fünf Minuten später folgt der ZEW-Index aus der Eurozone sowie das Bruttoinlandsprodukt für das dritte Quartal. Am Nachmittag sehen wir dann noch die US-Handelsbilanz (14:30 Uhr).

Lesen Sie auch

Dax: Wo heute die wichtigen Marken für den Handelstag liegen

Im frühen Handel hat der Dax seine Erholung fortgesetzt. An der Marke von 15.500 Punkten ist er aber zunächst gescheitert. Die Zone bei 15.500/510 steht heute im Fokus. Um die Erholung weiter auszudehnen, muss die Hürde bezwungen werden. Die nächsten Anlaufpunkte liegen dann bei 15.540/550 und 15.603 (61,8% RT). Oberhalb des 61er Retracements wäre noch Platz bis zum horizontalen Widerstand bei 15.648. Eine weitere Richtungsentscheidung könnte später im Bereich von 15.740 anstehen.

Stößt sich der Dax am Widerstand bei 15.500/510 den Kopf, dann dürfte es zu einem Rücklauf in den Bereich der vorherigen Tageshochs bei 15.422/415 kommen. Findet der Index hier noch keinen Halt, wäre an der Unterstützung bei 15.370 die nächste Chance für einen Turnaround. Unterhalb von 15.380/370 würde sich die Lage weiter eintrüben. Die nächsten Anlaufpunkte befinden sich bei 15.330 und 15.300.

Der Börsen Jäger

Haben Sie Interesse an konkreten Trading-Ideen, dann werfen Sie doch einen Blick auf unseren Service „Der Börsen Jäger“. In dem kostenlosen Börsenbrief nehme ich Sie mit auf die Jagd und vermittle interessante Anregungen zu fundierten Handelsmöglichkeiten sowohl für die bekannten Indizes und Aktien als auch für die Devisen- und Rohstoffmärkte.

Dax Ausblick: Ausbruch aus der Range?

Dax Unterstützungen (US)

15.422/415 – Tageshochs 06./03.12.

15.380 – Gap 06.12.

15.326 – Pivot Punkt

15.303 – EMA50 H1

15.231 – Pivot S1

15.156 – Punkt 1 Bodenbildung (H1)

15.143 – Nachttief 01.12.

15.101 – Tagestief 03.12.

15.015 – Tagestief 30.11.

Dax Widerstände (WS):

15.472 – Gap 01.12.

15.509 – Tageshoch 01.12.

15.540 – Tageshoch 26.11.

15.603 – 61,8% Fib-RT (15.964-15.015)

15.648 – horizontaler WS

15.740 – Verlaufstief 24.11.

15.800 – vorheriges Ausbruchslevel

15.917 – Gap 25.11.

Die hier angewandte fundamentale und technische Analyse stellt keine Anlageberatung dar. Es handelt sich auch nicht um Kauf- oder Verkaufsempfehlungen von Wertpapieren und sonstige Finanzinstrumenten. Die Wertentwicklung der Vergangenheit bietet keine Gewähr für künftige Ergebnisse. Die bereitgestellten Analysen sind ausschließlich zur Information bestimmt und können eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen. Eine Haftung für mittelbare und unmittelbare Folgen aus diesen Vorschlägen ist somit ausgeschlossen.



Kommentare lesen und schreiben, hier klicken

Lesen Sie auch

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




ACHTUNG: Wenn Sie den Kommentar abschicken stimmen Sie der Speicherung Ihrer Daten zur Verwendung der Kommentarfunktion zu.
Weitere Information finden Sie in unserer Zur Datenschutzerklärung

Meist gelesen 7 Tage